Zusätzliche Stelle bei der Freiwilligen Feuerwehr für First-Responder-System

Dienstag, 26. Februar 2013

Bei der Freiwilligen Feuerwehr Unterschleißheim soll eine zusätzliche Stelle geschaffen werden, um das lebensrettende First-Responder-System weiter aufrecht erhalten und optimieren zu können. Dies hat der Hauptausschuss dem Stadtrat zur abschließenden Bestätigung empfohlen.

Bereits seit 1994 unterhält die Stadt Unterschleißheim ein beeindruckendes First-Responder-System, das in seinem Umfang für eine Kommune dieser Größe sehr selten ist. Zwei First-Responder-Fahrzeuge werden von den Mitgliedern der BRK-Bereitschaft Unterschleißheim und von der Freiwilligen Feuerwehr Unterschleißheim an 365 Tagen im Jahr, 24 Stunden am Tag, mit jeweils zwei Respondern besetzt.

Dieses wertvolle, rein ehrenamtliche Engagement ist nicht hoch genug einzuschätzen und gewährleistet die sichere medizinische Notfall-Versorgung der Bürgerinnen und Bürger bis zum Eintreffen des Notarztes oder Krankenwagens. Doch hat das Ausmaß kontinuierlich zugenommen, so dass die Tätigkeit nicht mehr allein durch Ehrenamtliche geleistet werden kann, ohne diese über Gebühr zu beanspruchen.
Mit der Schaffung einer weiteren Stelle kann sichergestellt werden, dass in Unterschleißheim auch zukünftig eine weit über dem Durchschnitt liegende Notfallversorgung durchgeführt werden kann und somit wie bisher viele Menschenleben gerettet werden können.