Zugefrorene Seen bergen Gefahren - Betreten der Eisflächen verboten

Mittwoch, 04. Januar 2017

Hinweisschilder warnen in den Erholungsgebieten vor dem Betreten der Eisfläche.

Das neue Jahr hat kaum begonnen und schon hat auch der Winter Einzug in den Landkreis München gehalten. Viele Seen im Münchner Umland verlocken wieder mit geschlossenen Eisdecken zum Schlittschuhlaufen oder Eisstockschießen.
Doch die scheinbar gegebene Tragfähigkeit des Eises kann äußerst trügerisch sein: Durch stetig schwankende Wasserstände in den Seen können lebensgefährliche Situationen entstehen.
Das Landratsamt München weist deshalb darauf hin, dass in den Erholungsgebieten Unterschleißheimer See, Poschinger Weiher, Heimstettener See und Feringasee das Betreten der Eisflächen zur eigenen Sicherheit generell verboten ist.
In ihrem eigenen Interesse bitten wir die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis und um Beachtung der Betretungsverbote.