Wieder Ökostrom für die städtischen Liegenschaften ab 2014

Mittwoch, 15. Januar 2014
Gemeindewerke Oberhaching haben Zuschlag erhalten

Gemeindewerke Oberhaching haben Zuschlag erhalten

 

Die Stadt Unterschleißheim wird für ihre Liegenschaften den Strom in den Jahren 2014 und 2015 von den Gemeindewerken Oberhaching beziehen, der ausschließlich aus Erneuerbare Energie der Windkraft erzeugt wird. Der Anbieter einer Bündelausschreibung mit anderen Kommunen aus dem südlichen Landkreis war bei der Ausschreibung für Unterschleißheim der wirtschaftlichste von sechs Anbietern für den geforderten Ökostrom.
Das Hauptangebot gab es dann von sechs Unternehmen, die auf ein Nebenangebot mit konventionell erzeugtem Strom verzichteten. Die Gemeindewerke Oberhaching liefern den Strom direkt aus einem Windkraftpark in Dänemark mit zertifiziertem Nachweis. Dieser wurde am 10. Mai 2013 ans Netz genommen.
Der 100-prozentige Ökostrom kostet 2014 4,783 Cent pro Kilowattstunde und 2015 dann noch 4,719 Cent pro Kilowattstunde Nettostrompreis ohne noch hinzukommende Kosten wie gesondert zu vergütende Netzentgelte. Gegenüber konventionell erzeugter Elektrizität ist der aus regenerativer Windkraft erzeugte Strom lediglich 7,52 Prozent teurer. Der Unterschleißheimer Stadtrat legte sich im Vorfeld bereits auf reinen Ökostrom fest bei einem akzeptierten Mehrpreisaufschlag von bis zu max. 35 Prozent gegenüber dem derzeit noch günstigeren Strom aus fossiler Erzeugung.
Die Stadt wird damit wiederum erneut ihrer wichtigen Rolle als vorbildliche Umwelt- und Klimaschutzkommune gerecht.