Wie Radfahrer die Straßenunterführung richtig nutzen

Donnerstag, 30. Juli 2015

Seit der Eröffnung der Bahnunterführung fließt der Verkehr stetig durch die Straßenunterführung und entlastet damit unsere Stadt von Staus, Wartezeiten am Bahnübergang und von dadurch bedingten Abgasen. Ziel der Straßenunterführung ist es, neben dem KFZ-Verkehr auch Fußgänger und Radfahrer sicher von einer Seite auf die andere zu bringen. Da es in den vergangenen Tagen vermehrt zu Nachfragen kam, mit welcher Wegebeziehung die Radfahrer richtig zum Ziel kommen, finden Sie auf den nachfolgenden Plänen alle Verkehrswege, um sicher ans Ziel zu gelangen. Bitte beachten Sie, dass die Benutzung der Radwege bis auf weiteres nicht verpflichtend ist. Selbstverständlich können Radfahrer auch die Straße nutzen.
Derzeit werden die ersten Erfahrungen mit der verkehrlichen Entwicklung seit der Eröffnung der neuen Unterführung von der Stadt ausgewertet. Nach einem repräsentativen Zeitraum wird ausgelotet, ob und in welcher Weise noch Optimierungsmöglichkeiten bestehen, um die Verkehrsbeziehungen aller Verkehrsteilnehmer in sicherster Form abzuwickeln.
Eine gewisse Eingewöhnungszeit für die neuen Wegeführungen ist sicherlich notwendig und nichts Ungewöhnliches.


Wege von Bezirksstraße kommend

Wege Diesel- und Hauptstraße

Wege von der Raiffeisenstraße kommend