Wer soll die Jugend in Zukunft vertreten? - Neuwahlen des Jugendparlaments Unterschleißheim

Donnerstag, 07. September 2017

Kinder und Jugendliche sind die Zukunft jeder Gesellschaft. Es ist wichtig, dass der Jugend von heute gute Bildungseinrichtungen, soziale Sicherung, Freizeitangebote und auch die nötigen Freiräume zur Verfügung stehen, damit diese ihr volles Potential entwickeln können.

Von der richtigen Verpflegung an der Schule, den passenden Sportangeboten bis zu Orten, an denen man sich treffen und feiern kann…die Jugendlichen haben vielfältige Interessen.

Wer könnte diese Interessen in der Gesellschaft besser vertreten als die Jugendlichen selbst?

Deshalb gibt es seit 19 Jahren in Unterschleißheim das Jugendparlament, welches dem Stadtrat, den Bürgermeistern und allen, die sonst an den Schalthebeln sitzen, überparteilich die Gedanken und Meinungen der Jugendlichen vermittelt.

Dieses Jugendparlament wird jetzt wieder neu zusammengesetzt. Bewerben können sich dafür alle Jugendlichen zwischen 14 und 21 Jahren mit Wohnsitz in Unterschleißheim, die sich in Form von Projekten für die Belange der Jugend einsetzen und ihr Organisationstalent ausleben wollen. Bei mehr als 20 Bewerbern und Bewerberinnen gibt es eine Wahl, ansonsten wird man direkt aufgenommen und vom Stadtrat in dieses Amt berufen.

Neben den monatlichen Treffen und einem engen Kontakt zur Stadtleitung und Stadtverwaltung erwarten die Jugendlichen Einblicke in politische Entscheidungsprozesse sowie selbstverständlich eine große Portion Spaß und auch Ausflüge. Das Jugendparlament verspricht zudem, dass man, neben den alltäglichen und schulischen Verpflichtungen, aktiv am gesellschaftlichen Leben der Stadt mitwirken kann. Eine zweijährige ehrenamtliche Mitgliedschaft ist äußerst wertvoll für das spätere Berufsleben.

Kurz nach Schulbeginn vom 18.09.2017 bis zum 27.10.2017 wird die Kandidatenwerbung an den Schulen durchgeführt. Die SchülerInnen erhalten jeweils einen Anmeldebogen, auf dem typische Fragen zum Jugendparlament geklärt werden. Nach den Herbstferien findet am Freitag, dem 01.12.2017 um 18.45 Uhr im kleinen Sitzungssaal über der Sparkasse am Rathausplatz ein erstes Treffen statt, zu dem der Anmeldezettel mitgebracht werden soll.

Anmeldebögen sind ebenfalls im Bürgerbüro im Rathaus zu den allgemeinen Öffnungszeiten erhältlich oder auf der Homepage des Jugendparlaments www.jupa-ush.de mit zusätzlichen Informationen.

Bei weiteren Fragen kann man sich einfach an das amtierende Jugendparlament unter folgender Email: ush.jupa @t-online.de wenden oder Frau Kalinowski vom Arbeitsbereich Jugend & Soziales der Stadtverwaltung per Email ikalinowski @ush.bayern.de kontaktieren.

Je mehr Mitglieder sich melden, umso wirksamere Projekte können durchgeführt werden. Wir suchen deshalb interessierte junge Leute, die dafür mit anpacken. Also lasst Euch für das Jugendparlament aufstellen - wir zählen auf Euch.

Euer derzeit amtierendes Jugendparlament