Weitere Gemäldeschenkung - Berglwald einst und zukünftig

Dienstag, 04. Dezember 2012

Manfred Graf, Unterschleißheimer Investor und aus traditionsreicher Unterschleißheimer Bauernfamilie stammend, hat der Stadt Unterschleißheim ein weiteres Gemälde zukommen lassen. Das Bild aus den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts zeigt den damals noch nahezu unberührten Berglwald und schafft eine Vorstellung davon, wie die ökologischen Ausgleichsflächen, die aktuell in diesem Bereich hergestellt werden, in  50 bis 100 Jahren wieder aussehen könnten.

Wie berichtet wertet die Stadt Unterschleißheim zwischen Waldfriedhof und Berglwald derzeit rund 5,5 Hektar ehemaliges Ackerland zu ökologisch wertvollen Ausgleichsflächen auf. Dadurch soll bis Ende des Jahres eine vielgestaltige, erlebbare, ökologisch hochwertige Landschaft mit Wiesen und Gehölzen entstehen.