Weitere Ausbaumaßnahmen der umweltfreundlichen Geothermie in Unterschleißheim

Donnerstag, 16. Juli 2015
Verkehrliche Einschränkungen ab 20.07.2015 leider unvermeidlich

Verkehrliche Einschränkungen ab 20.07.2015 leider unvermeidlich

Die umwelt- und klimaschonende Fernwärmeversorgung der städtischen GTU Geothermie AG stößt auf hohe Nachfrage und wird deshalb stetig weiter ausgebaut.

Der bereits Ende April gestartete Ausbau des geothermischen Fernwärmenetzes zur Versorgung im Bereich der Alexander-Pachmann-Straße schreitet zügig und planmäßig voran, wofür eine neue Hauptleitung ab der bestehenden Leitungstrasse in der Südlichen Ingolstädter Straße über die Siedlerstraße, Lohwaldstraße und Fritz-Lochmann-Straße bis zur Alexander-Pachmann-Straße verlegt wird.

Dazu müssen in einem weiteren Bauabschnitt auch der Kreuzungsbereich Alexander-Pachmann-Straße / Fritz-Lochmann-Straße sowie die Alexander-Pachmann-Straße ab der Fritz-Lochmann-Straße in Richtung Südliche Ingolstädter Straße mit einer Versorgungsleitung überquert werden. Die Arbeiten werden ca. 8 - 9 Wochen andauern.

Aufgrund dieser aktuellen Baumaßnahmen wird die Alexander-Pachmann-Straße ab der Fritz-Lochmann-Straße bis zur Südlichen Ingolstädter Straße vom 20.07.2015 bis spätestens voraussichtlich  14.09.2015 für den Durchgangsverkehr voll gesperrt werden. Der Kreuzungsbereich Alexander-Pachmann-Straße / Fritz-Lochmann-Straße wird ebenfalls voll gesperrt werden.

Anliegerverkehr sowie die Zufahrt zu den jeweiligen Grundstücken ist grundsätzlich gewährleistet, wobei temporäre Behinderungen in Abhängigkeit des Verlaufs der Baumaßnahme nicht ausgeschlossen werden können. Die betroffenen Anlieger werden vorab persönlich vom zuständigen Bauführer vor Ort informiert. Auf beiden Richtungen der Straße gilt absolutes Halteverbot.

Bedingt durch diese Baumaßnahme kann es zu temporären Verkehrsbehinderungen und tagsüber Lärmemissionen in diesen Abschnitten kommen. Die Baufirma wird jedoch darauf achten, diese auf ein Mindestmaß zu beschränken. Umfahren Sie nach Möglichkeit weiträumig den betroffenen Bereich.  

Stadt und GTU AG bitten alle betroffenen Anlieger und die Verkehrsteilnehmer um Verständnis und Geduld für eine umweltnützliche Maßnahme der Erneuerbaren Energieversorgung in der Klimaschutz-Kommune Unterschleißheim.