WAM - Wohnen, Arbeiten, Mobilität - wie wollen wir morgen leben?

Donnerstag, 11. Dezember 2014

TU München ruft auf zur Teilnahme an einer Studie über die Zukunft der Metropolregion München.

Die Dynamik der Metropolregion München hat inzwischen ganz Südbayern erfasst. Verwaltung, Politik und Wirtschaft stehen angesichts des Bevölkerungswachstums und der Verkehrsentwicklung vor großen Herausforderungen. Jetzt soll eine Studie Handlungsvorschläge liefern. Unterstützt von einem breiten Bündnis aus Partnern will die Technische Universität München mit der Studie „WAM - Wohnen, Arbeiten, Mobilität“ die bekannten Probleme in einem größeren räumlichen Umgriff untersuchen und Zukunftsoptionen aufzeigen.
Um mehr über die Gründe eines Umzugs oder Jobwechsels zu erfahren, ruft die TU München alle Bürgerinnen und Bürger, die innerhalb der letzten drei Jahre ihren Wohnort oder Arbeitsplatz gewechselt haben auf, bis 15. Februar 2015 an der Online-Umfrage teilzunehmen.
Onlineumfrage unter: www.wam.tum.de

Häufige Fragen:

Wie lange läuft die Befragung?
Die Befragung läuft von November 2014 bis 15. Februar 2015.
Wer darf teilnehmen?
Als Zielgruppe werden Angehörige von Haushalten befragt, die in den letzten drei Jahren umgezogen sind und /oder ihren Arbeitsstandort gewechselt haben.
Wie kann man mitmachen?
Online unter www.wam.tum.de
Wie werden die Ergebnisse vorgestellt? 
Die Ergebnisse der Studie werden im regionalen Kontext ausgewertet und allen Beteiligten in Form eines Kurzberichts zur Verfügung gestellt. Zum Abschluss des Projekts ist eine Konferenz geplant, um die Ergebnisse zu diskutieren.
Wer ist für die Studie verantwortlich?
Prof. Dr. Alain Thierstein vom Lehrstuhl für Raumentwicklung und Prof. Dr.-Ing. Gebhard Wulfhorst vom Fachgebiet für Siedlungsstruktur und Verkehrsplanung der Technischen Universität München führen die Untersuchung gemeinsam durch.
Wer gehört zum Kooperationsteam?
Das Projekt wird von der Obersten Baubehörde sowie zahlreichen Gebietskörperschaften, Verbänden und privaten Kooperationspartnern unterstützt. Weiterhin sind die folgenden Kooperationspartner daran beteiligt:
• Business Campus München Garching GmbH
• Deutsche Bahn (DB Regio)
• Europäische Metropolregion München e.V. (EMM)
• Flughafen München GmbH
• Gemeinde Gräfelfing
• GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH
• IHK Schwaben
• Landkreis Fürstenfeldbruck
• Stadt Kaufbeuren
• Arbeitsgemeinschaft „Regionalmanagement Stadt
  und Landkreis“
• Landeshauptstadt München (LHM)
• Landkreis München
• Stadt und Landkreis Rosenheim
• Landkreis Traunstein
• Münchner Verkehrs- und Tarifverbund GmbH (MVV)
• Nordallianz (8 Kommunen nördlich von München)
• Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium
  des Innern, für Bau und Verkehr (OBB)
• Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München
   Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG)

An wen kann ich mich mit Fragen wenden?
Wenden Sie sich mit Rückfragen an folgenden Ansprechpartner:
Dr. Michael Bentlage
Technische Universität München Telefon: +49 (0) 89 289 22 143
bentlage @tum.de