Vorlesewettbewerb an der Mittelschule Unterschleißheim

Donnerstag, 09. Januar 2014
Zümre Kaban zur besten Leserin gekürt

Zümre Kaban zur besten Leserin gekürt

„Lesen heißt durch fremde Hand träumen“, bemerkte schon Fernando Pessoa. In diese „Traumwelt“ begaben sich die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen der Mittelschule Unterschleißheim am 4. Dezember beim diesjährigen Vorlesewettbewerb und zeigten sich beeindruckt vom Vortrag der jungen Vorleser.

Nachdem jeder Schüler in den vergangenen Wochen in der Klasse ein Buch vorgestellt und eine Kostprobe zum Besten gegeben hatte, wurden jeweils zwei Schüler zu den klassenbesten Vorlesern ernannt. Nun galt es, vor großem Publikum einen Text spannend und abwechslungsreich vorzutragen und die Zuhörer zu fesseln. Eine fachkundige Jury aus einer Vertreterin des Elternbeirates, der Schülersprecherin, einer Vertreterin der örtlichen Buchhandlung „Art &Weise“ sowie einer Lehrkraft und der Schulleiterin war sich einig, dass alle sechs Bewerber im ersten Durchgang eine überzeugende Leistung bewiesen. Die Mitschüler lauschten gebannt den Lesern, konnten so in fremde Welten eintauchen und ihrer Fantasie freien Lauf lassen.

In einer zweiten Runde lasen die Teilnehmer Passagen aus dem Kinderbuchklassiker „Wir pfeifen auf den Gurkenkönig“ von Christine Nöstlinger. Jetzt hieß es, einen noch unbekannten Text perfekt in Szene zu setzen. Die Jury zeigte sich beeindruckt von der Leseleistung aller Beteiligten. Zur Schulsiegerin gekürt wurde schließlich Zümre Kaban, die mit ihrem Vortrag des Fremdtextes überzeugte. Als Anerkennung für ihre Leseleistungen bekamen die Schulsieger Buchpreise, die dankenswerterweise von den Buchhandlungen  „Greindl“ und „Art & Weise“ gestiftet wurden.

Zümre wird die Mittelschule Unterschleißheim beim Kreisentscheid vertreten, wozu ihr alle viel Erfolg wünschen.

Auch die Stadt Unterschleißheim gratuliert zu dieser tollen Leistung und drückt die Dauen für den kommenden Wettbewerb auf Kreisebene.