Voraussetzung zur Errichtung der Fachoberschule in Unterschleißheim

Dienstag, 22. März 2011
Danfoss-Gebäude wird abgebrochen

Danfoss-Gebäude wird abgebrochen

Die Abrissarbeiten des Danfoss-Gebäudes an der Südlichen Ingolstädter Straße laufen auf Hochtouren. Zurzeit ist ein Abbruchunternehmen dabei, das Gebäude zu entrümpeln. Gut eine Woche, also bis Ende März, werden diese Arbeiten noch dauern, um alles vorschriftsmäßig abzumontieren und zu entsorgen. Danach werden ab Anfang April die beiden Fabrikhallen maschinell abgebrochen, ehe im Anschluss das Wohn- und Wohnnebengebäude in den letzten beiden Maiwochen dem Bagger zum Opfer fallen.

Die Abbrucharbeiten des Fabrikgebäudes liegen in der Zuständigkeit der Stadt. Zum Vertragsumfang gehören der Abbruch und die Entsorgung des Bauschuttes. Das Gelände wurde bereits an den Landkreis München verkauft, der darauf die Fachoberschule errichtet.

Der Abriss soll so zügig und möglichst reibungslos über die Bühne gehen. Dennoch sind Lärm- und Staubbelästigungen in der direkten Nachbarschaft leider nicht gänzliche zu vermeiden. Auch der Abtransport des sortierten Bauschuttes bedingt vorübergehend zusätzlichen Verkehr vor allem von Lastwägen. Die Arbeiten werden jedoch generell werktags zu den gesetzlich zulässigen Zeiten durchgeführt. Wenn alles nach Plan läuft, ist der komplette Abbruch bis Ende Mai beendet. Die Stadt bittet die Anwohner und betroffenen Firmen für diese leider nicht vermeidbare Belästigung um Verständnis im Sinne einer positiven Weiterentwicklung des Schul- und Bildungsstandortes Unterschleißheim.