Vogeltränken während der großen Hitze

Freitag, 16. Juli 2010

Vögel wissen, wie sie an Wasser kommen. Garten- und Balkonbesitzer können ihnen in diesen heißen Tagen jedoch etwas Gutes tun und eine Schale mit Wasser oder eine Vogeltränke aufstellen.

Unter den derzeitigen Temperaturen leiden nicht nur wir Menschen und die Pflanzen, auch Vögel kämpfen mit Hitze und Trockenheit. Bei Hitze sieht man sie teils mit offenem Schnabel sitzen. Wegen ihres luftgepolsterten Gefieders können sie über die Körperoberfläche kaum Wärme austauschen. Ähnlich wie Hunde hecheln, erreichen Vögel mit dem geöffneten Schlund einen größeren Wärmeaustausch.

Die Vögel brauchen Trinkwasser, das bei längerer Trockenheit knapp wird. Eine einfache Lösung sind in den Schatten gestellte Schälchen, z.B. Blumenuntersetzer. Ein Standort in der Sonne sollte vermieden werden, aber auch im Schatten verdunstet das Wasser, deshalb sollte es ab und zu kontrollieren, erneuert und nachgefüllt werden.

Vögel baden auch gern zur Parasitenabwehr. Auch dadurch kann das Wasser schneller zur Neige gehen. Für Gartenvögel sollte man ein Vogelbad aufstellen. Dort kommen dann immer wieder die Vögel zum Trinken und Baden. Die Vogeltränken offen hinstellen, am Besten nahe einem Busch zur möglichen Flucht.