Vier Wochen "Ferienstadt am Weiher"

Dienstag, 04. September 2012
Spielmobil Unterschleißheim blickt auf eine gelungene Aktion zurück

Spielmobil Unterschleißheim blickt auf eine gelungene Aktion zurück

"Viel zu schnell ist die Zeit in der Ferienstadt vergangen". Darin sind sich sowohl die Kinder als auch das Team des Spielmobils Unterschleißheim einig.

Vier Wochen wurde in der Ferienstadt am Weiher gebaut, gewerkelt, gelebt und gespielt. Schließlich bekam die Stadt auch noch einen eigenen Namen von den Kindern: "Weihershofen".

Insgesamt haben rund 130 Kinder die Ferienstadt besucht und es entstanden zahlreiche Hütten und ein stadteigener Lehmofen, der die "Bürger aus Weihershofen" mit Selbstgebackenem versorgte. Ob Bürgermeisterwahl, selbst inszenierte Ferienstadt-Show oder Polizei-Einsatz im "KingKong-Shop" - in der Ferienstadt "Weihershofen" war immer etwas los.
Umso schwerer fiel allen der Abschied, als sich am Freitagabend die Tore der Ferienstadt endgültig schlossen. Aber vorher wurde natürlich noch einmal ausgiebig gefeiert!

Zum Abschlussfest am Freitag, 24.08.2012, waren alle Ferienstadt-Kinder sowie deren Familien und Freunde eingeladen, um gemeinsam die schöne Zeit ausklingen zu lassen, die selbst gebauten Hütten zu bestaunen und beim "Weihershofener Stadtrundlauf" ihre Geschicklichkeit unter Beweis zu stellen. Nach erfolgreich absolviertem Schubkarren-Parcours, Wettnageln, Dosenwerfen oder Lehm-Zielwurf konnten sich alle mit Frucht-Cocktails und Pizzabrötchen stärken.
Als am Ende des Festes der "Bürgermeister von Weihershofen" feierlich seinen Schlüssel für das Tor der Ferienstadt beim Spielmobil-Team abgab, waren sich alle einig: Die Ferienstadt soll es wieder geben!