Vandalismus am Bienenstand Waldfriedhof

Donnerstag, 25. Januar 2018

Beschädigter Bienenstand am Waldfriedhof

In der zweiten Kalenderwoche dieses Jahres haben sich Unbekannte Zugang zu den Bienenstöcken am Waldfriedhof verschafft. Nachdem der Zaun beschädigt wurde, wurden Deckel der Bienenbehausung heruntergeworfen. Am Waldfriedhof steht auch Ushel. Ushel ist das Volk, über das der Verein regelmäßig in seinen Artikeln berichtet. Im Winter können die Bienen sich nicht wehren. Sie können nicht fliegen, wenn es zu kalt ist. Nur durch die schnelle Information von einem aufmerksamen Bürger an den Bienenzuchtverein konnte verhindert werden, dass die Bienenvölker Schaden nehmen.

Der Bienenzuchtverein Schleißheim-Lohhof von 1892 betreut mit seinen rund 50 Mitgliedern etwa 130 Bienenvölker in Unterschleißheim und Umgebung. Mit seiner Arbeit leistet der Verein einen wichtigen Beitrag für die Wiederansiedlung und Erhaltung heimischer Wildpflanzen.
Am Anfang vieler Nahrungsketten steht die Bestäubung von Pflanzen durch Bienen. Nur durch eine ausreichende Population der Insekten ist es möglich, dass Blumen, Sträucher und Bäume Früchte bilden. Deshalb bittet die Stadt die Bürgerinnen und Bürger: Wenn Sie Augenzeuge werden, dass Bienenstöcke mutwillig zerstört werden, informieren Sie die Polizei und direkt den Bienenzuchtverein unter 089/37061444 oder honigbiene @puntigam.de