USH hat sich beim Stadtradeln 2015 ausgezeichnet geschlagen - Für den Umweltschutz in den Sattel geschwungen

Mittwoch, 02. Dezember 2015

Strahlende Gesichter – die Unterschleißheimer Stadtradler bei der Ehrung 2015 im Bürgerhaus

Wenn sich 129.668 Menschen in 341 Kommunen und Landkreisen in ganz Deutschland in den Sattel schwingen, dann können ganze 3.500 Tonnen CO2-Emissionen vermieden werden. Auch Unterschleißheim hat im Sommer dieses Jahres an der bundesweiten Aktion zum dritten Mal teilgenommen. Am Montag, den 30.11.2015, wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Bürgerhaus für ihr Engagement und ihre beachtlichen Leistungen beim Stadtradeln geehrt.

Zwanzig Teams, fünf mehr als im Vorjahr, beteiligten sich mit insgesamt 209 Radlern in Unterschleißheim an der Aktion Stadtradeln und legten gemeinsam in 21 Tagen 57.647 Kilometer zurück, was der 1,44-fachen Länge des Äquators entspricht. Ein exzellentes Ergebnis, mit dem die Stadtradler im landkreisweiten Vergleich Platz 5 in der Kategorie „Kommune mit den meisten Kilometern“ belegte.

Als Zeichen der Anerkennung für die gemeisterte Leistung wurden die Stadtradler ins Foyer des Bürgerhauses eingeladen und mit Urkunden ausgezeichnet, die Erster Bürgermeister Christoph Böck überreichte. Wer sich mit seinem Team oder als Einzelradler in bestimmten Kategorien besonders hervorgetan hatte, durfte sogar noch einen Gutschein für ein Sportgeschäft mit nach Hause nehmen. Im Anschluss konnte am kleinen Buffet noch ausgiebig die gemeinsame Radlzeit Revue passiert werden lassen.

Die Aktion Stadtradeln ist eine seit 2008 durchgeführte und nach Nürnberger Vorbild weiterentwickelte Kampagne des Klima-Bündnisses und kann zum Klimaschutz und zur Radverkehrsförderung deutschlandweit von allen Kommunen an 21 zusammenhängenden Tagen durchgeführt werden.