Unterschleißheimer Trinkwasser - Neue Laborergebnisse

Freitag, 29. September 2017

Seit vier Wochen wird das Unterschleißheimer Trinkwasser gechlort. Hintergrund ist der Fund des Bakteriums des Typs Pseudomonas aeruginosa. Um diesen Keim wirksam zu bekämpfen, wurde in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt die Chlorung des Trinkwassernetzes veranlasst. Die Chlorung selbst erfolgt im Rahmen der Trinkwasserverordnung und stellt daher kein Gesundheitsrisiko für Menschen dar. Um eine engmaschige und systematische Beprobung des gesamten Unterschleißheimer Trinkwassernetzes zu gewährleisten, wurden 20 Standorte für die Entnahme der Proben mit dem Gesundheitsamt festgelegt.

Die jüngsten Proben vom 27.09.2017 ergaben keinen Nachweis des Bakteriums mehr. Dies ist ein erfreuliches Zwischenergebnis, dennoch ist eine weitere Chlorung nötig, um nachhaltig und dauerhaft gegen den Keim vorzugehen. Deshalb wird die Chlorung des Trinkwassers auch weiterhin aufrechterhalten, bis weitere Nachprobungen ebenfalls keinen Befund mehr aufweisen.  Das weitere Vorgehen wird eng mit dem Gesundheitsamt abgestimmt.

Sollten Sie gesundheitliche Fragen mit dem gechlorten Trinkwasser haben, wenden Sie sich bitte an das Gesundheitsamt oder direkt an Ihren Hausarzt. Für spezielle Fragen zu Haustieren wenden Sie sich bitte an einen Tierarzt. Für weitere Fragen zum Trinkwasser steht Ihnen das Gesundheitsamt zu den Dienstzeiten unter 089 / 6221 – 1144 bzw. 089 / 6221 – 0 zur Verfügung.