Unterschleißheimer Künstler und Bands sagen "Benefiz no amoi"

Montag, 21. November 2011
Musik-CD für einen guten Zweck

Musik-CD für einen guten Zweck

So schaut sie aus, die Benefiz-CD des Jugendkulturhauses Gleis 1. 20 Künstler und Bands aus Unterschleißheim haben sich hierfür engagiert und spenden den gesamten Erlös der Wohngruppe des "Regenbogen e.V.".

So schaut sie aus, die Benefiz-CD des Jugendkulturhauses Gleis 1. 20 Künstler und Bands aus Unterschleißheim haben sich hierfür engagiert und spenden den gesamten Erlös der Wohngruppe des "Regenbogen e.V.".

Rechtzeitig zur Weihnachtszeit veröffentlicht das Jugendkulturhaus "Gleis 1" einen Benefizsampler mit 20 Künstlern und Künstlergruppen aus Unterschleißheim. Am Freitag, 02. Dezember, wird ab 17.20 Uhr die CD mit dem Titel "Benefiz no amoi!" auf dem Unterschleißheimer Christkindlmarkt (bei den "Engalstubn") erstmalig unter der Schirmherrschaft von Ersten Bürgermeister Rolf Zeitler vorgestellt. Der gesamte Verkaufserlös kommt der Wohngruppe für psychisch kranke Menschen des Regenbogen e.V. in Unterschleißheim zu Gute. Danach ist der Sampler für 10 Euro zu erhalten bei: Buchhandlung "Art & Weise", Bezirksstraße 8; Hotel Victor´s, Keplerstraße 14; Jugendkulturhaus Gleis 1, Hollerner Weg 1; Ticket Shop im Rathaus, Rathausplatz 1; LA Twenty, Landshuter Straße 20; "Engalstubn" Rathausplatz am Christkindlmarkt.

Was Anfang des Jahres noch unerreichbar schien, wurde nun doch noch realisiert. Eine einzigartige Dokumentation der Unterschleißheimer Kulturlandschaft und ein Beweis, dass es vor Ort viele Künstler und Bands unterschiedlichster Coleur gibt, die eines verbindet: "Der Wunsch zu helfen". Und die Liste der Beteiligten liest sich wie ein "Who is who" der regionalen Künstlergilde. Neben den derzeitigen Lokalmatadoren von Lucy Grave haben die inzwischen auch national bekannten LaBrassBanda oder Blumentopf einen Beitrag geleistet. Das Lohhofer Urgestein Michi Dietmayr ist ebenso vertreten wie auch der spanische Flamenco von Ricardo Volkert. Das Team des Gleis 1 hat aber auch viel Wert darauf gelegt, dass die aktuelle Jugendszene entsprechend stark vertreten ist.

Von Beginn an wollte das Gleis 1-Team mit dem Erlös eine Einrichtung unterstützen, die in Unterschleißheim ansässig ist. Deshalb entschlossen sich die Pädagogen nach kurzer Recherche für die  Wohngruppe des Regenbogen e.V. in der Maiglöckchenstraße. Hier werden psychisch kranke und behinderte Menschen betreut. Mit dem Erlös und den persönlichen Kontakten zum Gleis 1 sollen den Bewohnern die Türen in die Unterschleißheimer Kultur- und Freizeitlandschaft ein wenig mehr geöffnet werden.

Der Dank geht an alle Unterstützer dieses Projektes, insbesondere an alle 20 Künstler und Bands, die sich für das Vorhaben unentgeltlich engagiert haben.