Unterschleißheim fördert alternative Antriebe für Umwelt- und Klimaschutz

Mittwoch, 02. September 2015

Ein besonderes Anliegen ist der Stadt Unterschleißheim die Förderung alternativer Antriebe. Mit ihrem Förderprogramm für Erdgasfahrzeuge und elektrisch angetriebene Kraftfahrzeuge gehört die Stadt Unterschleißheim zu den wenigen Städten im ganzen Bundesgebiet, die die Anschaffung eines Elektrofahrzeuges fördern und damit den sparsamen, vernünftigen und umweltschonenden Einsatz von Energien und den Einsatz alternativer Antriebstechnologien unterstützen.

Das Förderprogramm für Elektrofahrzeuge sieht vor, Privat- und Firmenfahrzeuge zu fördern. Bei Erfüllen der Fördervoraussetzungen erhält jeder Antragsteller für jedes förderfähige Fahrzeug einen Pauschalbetrag von 1.500 Euro. Pro Antragsteller können bis zu 10 Anträge gestellt werden. Jedes Fahrzeug wird nur einmal gefördert. Gefördert werden der Kauf von Neufahrzeugen und die Umrüstung von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren auf den Antrieb mit Elektromotoren.

Das Förderprogramm der Stadt Unterschleißheim für Erdgasfahrzeuge fördert den Kauf von erdgasbetriebenen Neufahrzeugen und die Umrüstung von Fahrzeugen auf Erdgas mit 500 € pro förderfähiges Fahrzeug unabhängig von privater oder gewerblicher Nutzung. Je Antragsteller/-in ist die Höchstzahl der Anträge ebenfalls auf 10 beschränkt.

Die erforderlichen Antragsformulare können unter www.unterschleissheim.de unter http://www.unterschleissheim.de/rathaus-online-buergerservice/formulare.html, Unterpunkt „Unterschleißheim“ heruntergeladen werden.

Die Antragsunterlagen können aber auch über das Sachgebiet Grünplanung, Umwelt und Energie der Stadt Unterschleißheim, Rathausplatz 1, 85716 Unterschleißheim, E-Mail-Adresse: ckersting @ush.bayern.de, Tel.: 089/31009-248 bezogen werden.