Unterschleißheim feiert!

Montag, 09. August 2010
Fröhliches Stadtfest trotz Dauerregen

Fröhliches Stadtfest trotz Dauerregen

Koordinatoren und Veranstalter haben ihr Bestes gegeben, nur schönes Wetter konnten sie nicht bestellen, zum Stadtfest, zum 10-jährigen Jubiläum der Stadterhebung vom 23. ? 25. Juli. Mit viel Engagement hat das Forum Unterschleißheim ein buntes, vielseitiges Programm arrangiert, um nicht nur die erste urkundliche Erwähnung Unterschleißheims vor 1225 Jahren zu feiern, sondern auch die Erhebung zur Stadt im Jahr 2000. Nicht einmal die drei Salven der Schützenkompanie konnten die Wolken vertreiben. Ohne Schirm und Regenjacke ging gar nichts. Die mit Jubiläumslogo verzierten Windbreaker waren gefragt wie nie zuvor. Dennoch kamen viele Besucher ? darunter auch Gäste aus unserer ungarischen Partnerregion Zengöalja ?, die sich die gute Laune nicht nehmen ließen.

Die bunte Jubiläumsmeile in der Bezirksstraße hätte sicher mehr Besucher vertragen. Dennoch hatten die Vereine und Organisatoren mit Fantasie und Engagement ihren Stand geschmückt und sich viele Aktionen einfallen lassen. Die von einem Bäcker liebevoll mit Stadtwappen kunstvoll geschmückte große Geburtstagstorte, die die Bürgermeistergattin Monika Zeitler angeschnitten hatte, fand schnell Abnehmer. Erster Bürgermeister Rolf Zeitler stiftete die ersten 50 Euro, denn der Erlös aus jedem verkauften Stück Torte dient einem guten Zweck. Freitag- und Samstagabend kamen viele Besucher, um die Auftritte von Sailor, ELO, der T. Turner Band oder der COG Big Band am Rathausplatz oder im Zelt an der Bezirksstraße zu genießen. Wie immer war auch die Ü-30-Party im Bürgerhaus gut besucht.

Trotz des nicht ganz idealen Wetters herrschte überall gute Laune. Ob beim Kasperl-Theater, der G?fildner Bühne, dem Bayerischen Roten Kreuz, Kinderschminken, den Vertretern der türkischen Gemeinschaft oder den Siebenbürger Sachsen, überall gab es lachende Gesichter und fröhlich feiernde Menschen. Auf dieses große Fest, das nur alle fünf Jahre stattfindet, hatten die vielen Beteiligten lange hingearbeitet. Für die Organisatoren war es deshalb ein Trost, dass der Dauerregen den Unterschleißheimern die Lebensfreude nicht nehmen konnte: Die Gäste feierten, klatschten und lachten unter den Regenschirmen. Am Sonntag herrschte ideales Festwetter. Das 4. Sautrogrennen war wie immer ein Publikumsmagnet, der Rathausplatz füllte sich beim ökumenischen Gottesdienst mit dem beeindruckenden Gospelchor des Carl-Orff-Gymnasiums bis auf den letzten Platz.

Für 2015 können wir nur hoffen, dass da der Wettergott von Beginn des Stadtfestes an mehr Einsehen haben wird.