Unterschleißheim eine kinder- und familienfreundliche Stadt - Informationsbesuch aus Zengöalja / Ungarn

Donnerstag, 26. Oktober 2017

Kindergartenleiterin Christiane Schwabenbauer (Zweite von links) ließ die Erzieherinnen und Bernadett Gasz (Zweite von rechts) am Alltag im Integrationskindergarten St.-Ulrich teilhaben

Die Geschäftsführerinnen der Klawotte, Sonja Rauschendorfer und Gabi Schmid-Scherr (Mitte) freuen sich über den Besuch der Erzieherinnen aus Ungarn zusammen mit der Vize-Präsidentin Regina Gruber (Erste von links)

Vom 04. bis 07. Oktober 2017 reisten drei Erzieherinnen und Vizebürgermeisterin Bernadett Gàsz aus unserer Städtepartnerschaft, dem Gemeindeverband Zengöalja, an, um sich mit den Unterschleißheimer Kinderbetreuungseinrichtungen über das vielseitige Angebot auszutauschen sowie um das deutsche Erziehungssystem  besser kennenzulernen.

Nach einem Kennenlernabend mit Frau Christiane Schwabenbauer, Kindergartenleitung vom Integrationskindergarten St. Ulrich, ging es am nächsten Morgen dort hin.
Die ungarischen Erzieherinnen konnten sich aktiv in den einzelnen Gruppen einbringen, wo auch alle Fragen beantwortet wurden und man sich gegenseitig austauschen konnte. Spontan luden die Kinder auch gleich die Gäste  zu einer Geburtstagsfeier in der Kindergartengruppe ein.

Nachmittags stand der  Kinderhort an der Ganghoferstraße unter Leitung von Frau Daniela Wittig auf dem Tagesprogramm. Frau Wittig erklärte und zeigte alle drei Häuser mit den fröhlichen Kindern. Mit großem Interesse hörten die Gäste ihr zu, bestaunten die vielen Gruppenräume und beobachteten den Ablauf des Nachmittags. Die Fachkräfte stellten dabei große Unterschiede zu den ungarischen Kinderhorten in der pädagogischen Organisation fest und nahmen auch viele neue Ideen mit.

Unsere Stadt wurde anschließend im Rahmen einer Rundfahrt besichtigt.
Am Freitag, den 06. Oktober, stand das Caritas Kinderhaus Hollern-Nord auf dem Programm. Mit der stellvertretenden Kindergartenleiterin, Frau Sabine Schwede, führte  ein kleines, ungarisch sprechendes Mädchen  die Erzieherinnen ganz stolz durch „ihr“ Haus. Das Konzept „Kinderhaus“ war den ungarischen  Gästen noch nicht bekannt, woraus sich viele Fragen ergaben.

Am Nachmittag folgte die Besuchergruppe der Einladung von der „Unterschleißheimer  Klawotte“. Als Überraschung durften die Erzieherinnen  aus Ungarn von der Geschäftsleitung, Frau Gabi Schmid-Scherr, Frau Sonja Rauschendorfer und Frau Cornelia Pfaffinger von der AWO eine Sachspende für ihre Kindergärten entgegennehmen.

Im Anschluss daran gab es dann noch die Gelegenheit, mit Frau Gabi Tschaffon  die VHS Räumlichkeiten zu besichtigen.
Am Abend konnten unsere Besucher mit Erstem Bürgermeister Christoph Böck  eine angeregte Unterhaltung führen und brachten zum Ausdruck, dass Herr Bürgermeister  stolz auf „seine“ kinder- und familienfreundliche Stadt sein kann. An alle Beteiligten des Treffens wurden von unseren ungarischen Freunden Einladungen nach Zengöalja ausgesprochen.

Herzlichen Dank für das Engagement und das Gelingen des Informationsbesuches an alle beteiligten Unterschleißheimer Einrichtungen. Dies war wieder einmal eine gelebte Städtepartnerschaft, um Neues kennenzulernen und Erfahrungen in diesem sozialen Spektrum zu sammeln.

Regina Gruber
Vize-Präsidentin Städtepartnerschaft