Unterführung nach Hollern gemäß Antrag aus Bürgerversammlung umgebaut

Donnerstag, 20. Dezember 2012

In der diesjährigen Bürgerversammlung war der Antrag gestellt worden, die Fahrradbenutzerfreundlichkeit an der Radunterführung von Hollern nach Eching zu verbessern, was durch Beschluss des Umwelt- und Verkehrsausschusses entsprechend bestätigt wurde. Die Unterführung ist nun fahrradfreundlich umgebaut und der Antrag somit umgesetzt worden.

Der viel benutzte Fuß- und Radweg in der Verlängerung des Finkenwegs unterquert die B13 und war bisher mit zwei relativ eng gesetzten Durchfahrtsbarrieren versehen, um das gefährliche "Durchschießen" von Radfahrern zu verhindern. Da sie allerdings schwierig mit dem Fahrrad oder Kinderwagen zu durchfahren waren, wurde die Distanz der Barrieren jetzt erhöht, so dass ein ausreichend großer Abstand entstanden ist. Er lässt nun ein bequemes Durchfahren mit dem Rad oder Kinderwagen zu, verhindert jedoch nach wie vor ein Befahren von PKWs. Im Rahmen dieser Baumaßnahme wurde auch die Beleuchtung zur besseren Wahrnehmung und somit größeren Verkehrssicherheit instand gesetzt.