Team Agenda 21 und der Beauftragte für energetischen Umweltschutz empfehlen:

Montag, 22. März 2010
Der richtige Fernseher spart Energie und schont die Umwelt

Der richtige Fernseher spart Energie und schont die Umwelt

Wer vor der Frage steht, welchen Fernseher er sich kaufen soll, hat eine breite Auswahl. Die Angebote reichen von Plasma-, LCD-, OLED- bis hin zum Röhrenfernseher. Hinsichtlich Design und Platzverbrauch ist er sicherlich nicht die Nummer 1, bezüglich des geringsten Stromverbrauchs schon: der gute alte Röhren-Fernseher. Ein Röhren-Monitor verbraucht bei entsprechender Bildschirmdiagonale weitaus weniger Energie als ein LCD- oder Plasma-Bildschirm. LCD- und Plasma-Bildschirme haben sich im Hinblick auf den Stromverbrauch inzwischen angeglichen. Sofern sämtliche sich noch in der Entwicklung befindenden technischen Probleme behoben werden, sind jedoch Fernseher mit organischen Leuchtdioden (OLED) die energiesparendste Alternative und damit eventuell die Lösung der Zukunft.
Größe des Fernsehers
Grundsätzlich gilt: Je größer der Fernseher, desto mehr Strom wird verbraucht. Man sollte sich deshalb vor dem Kauf überlegen, welche Programme man sich anschauen möchte. Dient er hauptsächlich als Informationsquelle im Hinblick auf Nachrichten und ähnliche Sendungen, reicht ein verhältnismäßig kleiner Bildschirm aus. Liebt man jedoch Kino- und Naturfilme, sollte eine gewisse Größe für den visuellen Genuss nicht unterschritten werden.