Straßenunterführung an der Bezirksstraße - Umwelt- und Verkehrsausschuss berät über Nachbesserungen am 15.09.2015

Mittwoch, 09. September 2015

Erster Bürgermeister Christoph Böck

Liebe Unterschleißheimerinnen und Unterschleißheimer,

die Ferienzeit neigt sich dem Ende zu und ich hoffe, Sie sind alle gut und erholt aus dem Urlaub zurück.
Am 15. Juni wurde die neue Straßenunterführung für den Verkehr freigegeben. Seitdem kommt man schnell von der einen in die andere Ortshälfte und die Staus an der Bahnschranke gehören der Vergangenheit an. Die ersten drei Monate haben bestätigt, dass die Wohngebiete in der Keplerstraße und Am Pfarracker durch die neu angebundene Dieselstraße vom Verkehr deutlich entlastet wurden und dass der Verkehrsfluss auch ohne eine Ampelanlage und trotz sieben angebundener Straßen gut funktioniert.
Man kann sicher sagen, die Hauptziele wurden damit erreicht. Im Moment wird gerade in der Dieselstraße bis Ende September noch die Fortführung des Geh- und Radweges umgesetzt, die glücklicherweise im Juli durch einen entsprechenden Grundstückserwerb möglich wurde.
Natürlich benötigt eine solche Jahrhundertmaßnahme wie die Unterführung mit einer völlig neuen Verkehrsführung für alle Verkehrsteilnehmer eine Eingewöhnungsphase. Daher war von Anfang an vorgesehen, nach einer 3-monatigen Erprobungsphase die Situation zu beurteilen. Es ist für mich dabei nicht überraschend, dass bei einer so großen Baumaßnahme im Nachgang auch kritische Anmerkungen und Anregungen zur Verbesserung eingebracht werden.
Im Gegenteil, für die zahlreichen Vorschläge der Bürgerinnen und Bürger möchte ich mich an dieser Stelle ausdrücklich bedanken, und kann Ihnen versichern, dass diese alle von der Verwaltung aufgegriffen und untersucht wurden. Zudem wurde mit Verkehrsplanern und weiteren Verkehrsexperten der gesamte Unterführungsbereich besichtigt und vor Ort mögliche Optimierungen besprochen.
Am Dienstag, den 15. September 2015, wird der Umwelt- und Verkehrsausschuss nun über Nachbesserungen beraten und beschließen. Dabei wird es unter anderem um folgende Einzelthemen gehen:

  • Fahrradbenutzungspflicht und Tempo 30 im Unterführungsbauwerk
  • Fußgängerquerungen und Radwegführungen
  • Vermeidung von falsch fahrenden Radfahrern, Fahrradwegmarkierungen und Beschilderungen
  • Anbringung eines Spiegels für eine verbesserte Einsicht
  • Fortsetzung des Fahrradangebotstreifens in der Raiffeisenstraße
  • Kreuzung Diesel-/Carl-von-Linde-Straße

Sie sind alle als Gäste zu der Sitzung des Umwelt- und Verkehrsausschusses am 15. September um 19:00 Uhr im Großen Sitzungssaal im Rathaus herzlich eingeladen. Die Unterlagen zu diesem Tagesordnungspunkt sind öffentlich in unserem Bürgerinformationssystem unter https://unterschleissheim.ratsinfomanagement.net/termine zugänglich.

Christoph Böck
Erster Bürgermeister
Stadt Unterschleißheim