Straßenbauarbeiten im Wohngebiet nördlich der Neufahrner Straße

Donnerstag, 17. August 2017

Die von den Baumaßnahmen betroffenen Bereiche sind im Lageplan rot gekennzeichnet.

Nachdem der überwiegende Teil der Bauarbeiten im Baugebiet „Nördlich der Neufahrner Straße“ abgeschlossen ist und viele Familien dort ein neues Zuhause gefunden haben, kann nun die endgültige Erschließung des Gebiets erfolgen. Diese beinhaltet die Arbeiten zur Herstellung der Gehwege, Randsteine und des endgültigen Straßenbelags. Das Gebiet der anstehenden Arbeiten umfasst das letzte Stück der Echinger Straße in dem neuen Wohngebiet sowie die Unterföhringer Straße, Hallbergmooser Straße und die Ismaninger Straße.

Vorbereitende Arbeiten vom 21.08.-25.08.2017
Die vorbereitenden Arbeiten starten am Montag, 21.08.2017. Dafür werden punktuelle Sperrungen nötig sein. Eine Durchfahrt zu den Grundstücken wird in dieser Woche jedoch möglich sein. Lediglich Halteverbote müssen in den betroffenen Straßen für den Zeitraum der Arbeiten angeordnet werden.

Aufbringen der neuen Deckschicht vom 28.08. – 01.09.2017
In der zweiten Woche der Arbeiten wird die neue Deckschicht aufgebracht. Innerhalb dieses Zeitraumes können sämtliche Grundstücke nicht mit dem Auto angefahren werden. Bevor jedoch die neue Deckschicht aufgebracht werden kann, muss ein spezieller Haftkleber aufgebracht werden, der nicht durch Fahrzeuge befahren werden darf. Ein Befahren oder Begehen des Haftklebers kann dauerhafte Verschmutzungen nach sich ziehen. Fußgänger sollten darauf achten, nicht mit dem Haftkleber in Berührung zu kommen. Sollte dies dennoch passieren, sollten Sie sorgfältig darauf achten, mit diesen Schuhen weder mit Gehwegplatten noch Bodenbelag innerhalb des Hauses in Berührung zu kommen. Deshalb müssen die Anwohner ihre Fahrzeuge in diesem Zeitraum außerhalb des Baustellengebietes parken. Hierfür werden die Parkplätze an der Tennisanlage oder auf dem Volksfestplatz zur Verfügung gestellt.
Da die Arbeiten witterungsabhängig sind, ist eine genaue Prognose zur Dauer der Maßnahmen nicht möglich. Sowohl Verzögerungen als auch eine schnellere Fertigstellung liegen im Bereich des Möglichen.
Die Leerung der Restmülltonnen, die turnusgemäß in dieser Woche dienstags erfolgen würde, wird nach Absprache mit dem Entsorger auf Freitag, 01.09.2017, verschoben. Um das Wohngebiet so wenig wie möglich zu belasten, erfolgt die Zufahrt der Baufahrzeuge über die Stadionstraße. Die anteiligen Beiträge der Grundstückseigentümer für diese endgültige Fertigstellung der Straßen und Gehwege wurden bereits über die beim Kauf entrichteten Erschließungsbeiträge entrichtet.

Vor Beginn der Baumaßnahmen wird die beauftragte Straßenbaufirma alle von der Maßnahme betroffenen Anwohner noch einmal mit einer Postwurfsendung informieren.
Die Stadt bittet die Anlieger um Verständnis für diese unvermeidlichen Beeinträchtigungen.