Sternsinger spenden Segen für 2014

Donnerstag, 09. Januar 2014
Weihrauchduft im Rathaus

Weihrauchduft im Rathaus

Die Sternsinger der Pfarrei St. Ulrich mit Bürgermeister Christoph Böck im Rathaus

Von Weihrauchduft war das Unterschleißheimer Rathaus am Samstag, 04.01.2014, erfüllt. Traditionell besuchen die Sternsinger der Pfarrei St. Ulrich bei ihrem Rundgang durch Unterschleißheim, auf dem sie für Not leidende Kinder in aller Welt sammeln, auch das Rathaus. So spendeten sie auch 2014 im Rathaus den Segen „Christus Mansionem Benedicat - Christus segne dieses Haus.

 

Die  Sternsinger in ihren prächtigen Gewändern wünschten Erstem Bürgermeister Christoph Böck und den Beschäftigten der Stadt Gottes Segen, Glück und Erfolg und schrieben mit geweihter Kreide die  Inschrift „20*C+M+B+14“ auf die Bürotüren im Rathaus. Christoph Böck bedankte sich für die Stadt selbstverständlich mit einer Spende.

 

„Segen bringen, Segen sein. Hoffnung für die Flüchtlingskinder in Malawi und weltweit!“ So lautet das Motto der 56. Aktion Dreikönigssingen in diesem Jahr. 1959 ging die Aktion erstmals über die Bühne. Inzwischen ist das Dreikönigssingen die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Träger ist das Kindermissionswerk »Die Sternsinger« und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).