Startschuss für das Online-Portal „Barrierefreies Unterschleißheim“ gegeben

Donnerstag, 16. November 2017

Wie bereits im Juni 2017 in der örtlichen Presse berichtet, startet die Stadt Unterschleißheim als  erste Kommune im Landkreis München das Internetportal www.barrierefreies-unterschleissheim.de.

Aufgrund Empfehlungen des Beirats für Senioren und Menschen mit Behinderungen hatte die Stadt beschlossen, RITA (Regionale Information und Teilhabe für Alle, Herzogsägmühle, Diakonie in Oberbayern) mit der Erstellung des barrierefreien Stadtplans  für Unterschleißheim für zunächst zehn Objekte in 2017 zu beauftragen.

Nun ist es soweit und die ersten Einrichtungen können demnach im Portal eingesehen werden. Neben dem Rathaus/Bürgerhaus, dem Heimatmuseum und der Stadtbibliothek wurde das BallhausForum mit dem Sportzentrum, das Vereinsheim an der Birkenstraße mit grünem Saal, die FOS/BOS mit Sporthalle, die Therese-Giehse-Realschule, das Carl-Orff-Gymnasium, die Mittelschule Unterschleißheim, die Volkshochschule und die katholische Kirchengemeinden untersucht und auf ihre Barrierefreiheit hin geprüft. Dafür hat die Stadt Unterschleißheim 6.000€ Euro in die Hand genommen.
Ziel der Erhebung ist im Rahmen des Inklusionsgedankens, die Information und Unterstützung von Menschen mit Handicap. Die Veröffentlichung verschafft einen  Überblick über die erfassten Gebäude. Zudem bietet die Dokumentation (nach VKIB-Mindeststandards) eine Grundlage für weitere Verbesserungsmaßnahmen und ggf. die Beantragung entsprechender Fördermittel.

Weitere zehn Einrichtungen werden auch im nächsten Jahr folgen.

Die Ergebnisse der detaillierten Erfassung sind  nach Kategorien sortiert.
Die Nutzer können demnach gezielt nach bestimmten Angeboten suchen. In der Detailbeschreibung der Objekte kann sich der Interessierte dann sehr detailliert über Zugänge, Nebeneingänge, Parkplätze, Aufzüge, Behindertentoiletten und über genaue Gegebenheiten vor Ort wie z.B. Türarten und Türöffnungen, Aufschlagrichtungen, Durchgangsbreiten etc. informieren.

Barrierefrei ist ein dehnbarer Begriff, z. B. haben Menschen mit Handicap ganz unterschiedliche Bedürfnisse.  Auf die Datenbank darf ein Objekt nur nach eingehender Prüfung und Bewertung von speziell geschulten Teams.

Interessierte können sich jederzeit bei Frau Wenninger, Tel.: 08861/2194111 oder aber per E-Mail: rita @herzogsaegmuehle.de melden.