Stadtratsabschlusssitzung 2014: Feierlicher Jahresrückblick

Dienstag, 23. Dezember 2014

Erster Bürgermeister Böck und Altbürgermeister Zeitler enthüllen gemeinsam Zeitlers Porträt

Der Einladung zur feierlichen Stadtratsabschlusssitzung sind in diesem Jahr sehr viele Gäste gefolgt. Bis zum letzten Platz war der große Sitzungsaal im Rathaus gefüllt, als Erster Bürgermeister Böck die Festgäste begrüßte.
Nach einem stimmungsvollen musikalischen Auftakt der Volksmusikgruppe Lohhof wurde das Porträt von Altbürgermeister Rolf Zeitler im Saal enthüllt. Dieses hängt nun zusammen mit den Porträts der Altbürgermeister Johann Schmid, Johann Schmuck und Johann Bayer im Großen Sitzungssaal als Zeichen der Anerkennung für deren Verdienste um Unterschleißheim. Erster Bürgermeister Böck würdigte Altbürgermeister Zeitler als eine der großen Persönlichkeiten, die Unterschleißheim geprägt haben. Böck scherzte, dass Zeitler von nun an immer den Stadträten über die Schulter schauen könne, selbst wenn er nicht persönlich an den Sitzungen teilnehme.
Nach einem gemeinsamen Essen resümierte der Erste Bürgermeister gemeinsam mit den Gästen das Jahr 2014. Neben den erfreulichen Neuigkeiten zu den Planungen zu einem Business Campus und der guten Entwicklung der Gewerbesteuereinnahmen gehen auch die zahlreichen Bauarbeiten wie zum Beispiel die Bahnunterführung voran. Auch die langjährigen Bemühungen zu der Ampelanlage in Riedmoos sind von Erfolg gekrönt. Besonderes Augenmerk in seinem Jahresrückblick legte der Erste Bürgermeister auf die Weiterentwicklung des Bildungsstandortes. Mit dem Kinderhaus am Nordschloss, der eingeweihten FOS/BOS sowie dem Spatenstich für den Neubau der Therese-Giehse-Realschule, der Erweiterung der Mittelschule und den Planungen zur Erweiterung des Carl-Orff-Gymnasiums sind wesentliche Weiterentwicklungen in Unterschleißheim zu verzeichnen. Herausgehoben wurden auch die großen Leistungen der Bürgerinnen und Bürger beim zivilgesellschaftlichen Engagement.
Nach seiner Rede gab es zahlreiche Ehrungen des Ersten Bürgermeisters für das langjährige Engagement einzelner Stadträte. Theodor Pregler wurde für seine nunmehr 20-jährige Mitgliedschaft im Stadtrat gedankt, für die er in diesem Jahr auch vom Landratsamt ausgezeichnet wurde. Geehrt und gleichzeitig verabschiedet wurde Dr. Eckhard Kirchner für 30 Jahre verdienstvolles Wirken, für die er erst kürzlich im Landratsamt München die Verdienstmedaille in Bronze überreicht bekommen hat. Ebenfalls verabschiedet wurden Regina Gruber, die sich auch weiterhin für Unterschleißheim als Vizepräsidentin des Partnerschaftkommitees engagiert sowie Matthias Kock, der auch weiterhin im Vereins- und Sportbeirat tätig ist. Verabschiedet wurde auch Karl Rammelsberger, der 22 Jahre Mitglied des Stadtrates war und ebenfalls in diesem Jahr für seine Verdienste in der kommunalen Selbstverwaltung durch das Landratsamt ausgezeichnet wurde. Für ihren beharrlichen Einsatz im Stadtrat sprach der Erste Bürgermeister auch dem ehemaligen Stadtrat Tammo Winzer sowie den ehemaligen Stadträtinnen Christiane Schwabenbauer, Susanne Linseisen und Sandra Rosocha seinen Dank aus und beendete den offiziellen Teil des Abends mit einem Blumenstrauß für Karin Utz, die es sich trotz ihres Geburtstages nicht nehmen ließ, an der Festveranstaltung teilzunehmen.
Der Abend gab den 120 Gästen die Möglichkeit miteinander ins Gespräch zu kommen und das gemeinsame Jahr im Stadtrat ausklingen zu lassen.