Stadtrat muss noch zustimmen

Montag, 14. November 2011
Kandidaten für das neue Jugendparlament haben sich gefunden

Kandidaten für das neue Jugendparlament haben sich gefunden

Isolde Kalinowski (Stadt Unterschleißheim, 2.v.l.) freute sich, dass sich für das ehrenamtliche Engagement im Jugendparlament junge Menschen zur Verfügung gestellt haben. Namentlich sind dies: Geißinger Maximilian, Zanner Sarah, Gemici Büsra, Necker Janette, Kopp Luisa Marie (hinten v.l.n.r.), Dehmel Claudio, Westermann Phillip, Acar Ebru und Zellner Jaqueline (vorne, v.l.n.r.). Hamilton Allyah ist leider nicht auf dem Bild ? sie war an dem Termin der Kandidatenpräsentation leider krank.

Isolde Kalinowski (Stadt Unterschleißheim, 2.v.l.) freute sich, dass sich für das ehrenamtliche Engagement im Jugendparlament junge Menschen zur Verfügung gestellt haben. Namentlich sind dies: Geißinger Maximilian, Zanner Sarah, Gemici Büsra, Necker Janette, Kopp Luisa Marie (hinten v.l.n.r.), Dehmel Claudio, Westermann Phillip, Acar Ebru und Zellner Jaqueline (vorne, v.l.n.r.). Hamilton Allyah ist leider nicht auf dem Bild ? sie war an dem Termin der Kandidatenpräsentation leider krank.

Am Donnerstag, 10. November 2011, haben sich die Bewerber für das neue Jugendparlament vorgestellt. 10 junge Menschen haben sich an diesem Abend bereiterklärt, sich die nächsten zwei Jahre im Jugendparlament für Belange der Jugend in Unterschleißheim einzusetzen. Formal muss der Stadtrat die Kandidaten noch in ihr neues Amt berufen. Er wird dies in seiner Sitzung am Mittwoch, 23. November 2011, tun. Dann sind die Formalitäten erledigt und das neue Jugendparlament kann mit seiner konstituierenden Sitzung am 07. Dezmber 2011 mit viel Elan seine neuen Aufgaben angehen. Die Stadt wünscht den Jugendlichen viel Erfolg bei ihrer Arbeit und dankt ganz herzlich für das Interesse am Jugendparlament.