Stadt vergrößert Anzahl der E-Ladestationen

Mittwoch, 27. Juli 2016

Die Nachfrage nach Ladestationen für Elektrofahrzeuge ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Die Stadt Unterschleißheim hat daher die Zahl der öffentlichen Ladestationen in der Rathaustiefgarage von bisher drei auf jetzt sechs verdoppelt.

Am Mittwoch, den 20. Juli 2016, konnten die drei neuen öffentlichen E-Ladestationen in der Tiefgarage des Rathauses in Betrieb genommen werden. Mit der Schaffung dieser neuen Lademöglichkeiten reagierte die Stadt auf das gestiegene Interesse an umweltfreundlichen E-Fahrzeugen. Seit Ende November 2014 gab es an den bisher bestehenden Ladestationen bereits 1860 Ladevorgänge.
Nutzer eines E-Fahrzeugs können die Nutzung der Ladestationen im Rathaus, Zimmer 326, beantragen. Sie erhalten dann eine Karte, die die Ladestationen ohne weitere Kosten entsperrt und das kostenlose Aufladen ermöglicht.
Der verwendete Strom wird von den Gemeindewerken Oberhaching bezogen und stammt aus rein regenerativen und umweltfreundlichen Quellen aus Wasserkraft.
Mit dieser Maßnahme hofft die Stadt, einen weiteren Anreiz zur Nutzung von E-Fahrzeugen zu schaffen und so einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Auch die Stadt unterhält bereits zwei reine Elektroautos sowie ein Hybridauto.