Stadt stimmt Beitragserhöhung zu

Montag, 17. November 2008
Wertvolle Arbeit zum Schutz der Heideflächen im Münchner Norden

Wertvolle Arbeit zum Schutz der Heideflächen im Münchner Norden

Die Stadt Unterschleißheim gehört seit 1990 als Gründungsmitglied dem Heideflächenverein Münchener Norden e.V. an und unterstützt damit dessen wertvolle Arbeit. Während am Anfang nur das Gebiet zwischen Garchinger Heide und Mallertshofer Holz zu seinem Aktivitätsschwerpunkt zählte, wuchsen die Fläche und damit die Aufgaben im Laufe der Zeit ständig. Das Gebiet, für das der Heideflächenverein heute zuständig ist, reicht von der Isar im Osten bis zur A99 im Westen sowie von den Siedlungsrändern der Gemeinden Neufahrn und Eching im Norden bis zur Stadtgrenze der Landeshauptstadt München im Süden. Insgesamt sind somit 14.000 Hektar zu betreuen. Dazu gehört zum Beispiel, für die 2007 erworbenen Flächen in der Fröttmaninger Heide ein Pflege- und Entwicklungskonzept zu erstellen. Die entsprechenden Maßnahmen dazu werden ab nächstes Jahr kontinuierlich umgesetzt. Um alle Aufgaben erledigen zu können, braucht der Verein zusätzliches Personal. Damit die notwendigen Mitarbeiter eingestellt werden können, haben die Mitgliedskommunen größtenteils schon der Beitragserhöhung und höheren Personalkostenzuschüssen zugestimmt beziehungsweise eine positive Beschlussfassung signalisiert. Die Stadt Unterschleißheim hat sich dem angeschlossen und ebenfalls die Erhöhung bejaht.  Der Mitgliedsbeitrag steigt demnach ab 2009 für unsere Stadt wie für die anderen Kommunen von 0,26 Euro auf 0,45 Euro pro Einwohner. An den Personalkosten beteiligt sich Unterschleißheim ab nächstem Jahr mit 6.200 Euro statt bisher 3.100 Euro. Wer sich über den Verein informieren möchte, findet unter www.heideflaechenverein.de wertvolle Informationen.