Stadt sichert Fortbestand der stationären Tagespflege

Dienstag, 15. Dezember 2015

Das Angebot der Tagespflege durch den Paritätischen Wohlfahrtsverband ist seit einigen Jahren für den Träger nicht kostendeckend und defizitär, weshalb dieser ursprünglich das Angebot zum Jahresende einstellen musste.
Das dieses Angebot für Pflegebedürftige auch weiterhin in Unterschleißheim erhalten bleiben soll, war einhellige Meinung in Stadtverwaltung und Stadtrat. Aus diesem Grund hat die Stadt sehr kurzfristig nach Bekanntwerden der bevorstehenden Einstellung einem künftigen Betreiber der Tagespflege auch eine finanzielle Unterstützung zugesagt, damit das Angebot weiter erhalten bleibt, und Verhandlungen geführt.

Nach intensiven Gesprächen hat sich der Paritätische Wohlfahrtsverband dazu entschlossen, das Angebot der stationären Tagespflege in Unterschleißheim fortzuführen. Die Stadt wird für das Jahr 2016 ein Defizit von bis zu 50.000 Euro übernehmen und sich in den Folgejahren mit bis zu 35.000 Euro an der Tagespflege beteiligen. Gleichzeitig soll das Angebot bekannter gemacht werden, um eine bessere Auslastung bei den zur Verfügung stehenden Pflegeplätzen zu erreichen. Ebenfalls beschlossen wurde, dass die Stadt jährlich über die Abrechnungen und den Wirtschaftsplan unterrichtet wird, um für alle Beteiligten eine Planungssicherheit zu haben.
An diesem Samstag, den 19.12.2015, haben alle Interessierten die Möglichkeit, sich an einem Tag der offenen Tür von 10 - 16 Uhr über das Angebot im Haus am Valentinspark, Monikaweg 3 in Unterschleißheim, zu informieren.