Stadt fördert Freiwilliges Soziales Jahr

Mittwoch, 27. Juli 2016

Die AWO, Kreisverband München-Land e.V., ist an der Mittelschule Unterschleißheim als Träger der Jugendsozialarbeit tätig. Derzeit wird diese Aufgabe mit einer Personalkapazität von zwei Vollzeitstellen durchgeführt, die je zur Hälfte vom Landkreis München und der Stadt Unterschleißheim getragen werden. Die Stadt wird die Jugendsozialarbeit nun mit einer weiteren Stelle unterstützen.

Momentan besuchen 412 Kinder und Jugendliche aus über 20 Nationen die Mittelschule, die ein breitgefächertes Unterrichtsspektrum anbietet. Seit September 2015 wurde zudem eine Übergangsklasse für 21 Schüler ohne Deutschkenntnisse eingerichtet. Im Fokus stehen eine optimale und flexible Förderung sowie die Stärkung von Arbeits- und Sozialkompetenzen. Hier erhält die Zusammenarbeit mit der Jugendsozialarbeit einen immer größeren Stellenwert.
Die Angebote der Jugendsozialarbeit reichen von niederschwelligen Angeboten bis hin zu Streitschlichtungen, Kriseninterventionen und Einzelfallhilfen. Ebenso soll der Übergang in den Beruf unterstützt werden.

Ein Rückblick auf das Schuljahr 2014/15 macht den hohen Bedarf an Einzelfallhilfen deutlich. In diesem Bereich werden besonders große Zeitkontingente abgerufen. Im kommenden Schuljahr muss dieser Bereich, unter anderem durch Einbeziehung von Projekten zum sozialen Kompetenztraining, weiter ausgebaut werden. Durch die hohen interkulturellen Anforderungen auf-grund des hohen Migrationsanteils, ergibt sich auch in diesem Bereich ein besonders hoher Betreuungsbedarf.
Demzufolge kamen viele Projekte, wie der Pausensport oder das Schülercafé zu kurz. Also gerade die Angebote, die als zwingend notwendig angesehen werden, um Schülern einen geschützten Rahmen zur Besprechung von Problemen und Anliegen zu bieten.

Der Hauptausschuss hat nun beschlossen, die Jugendsozialarbeit an der Mittelschule zu unterstützen. Hierfür wird ab dem Schuljahr 2016/17 die Stelle für ein Freiwilliges Soziales Jahr geschaffen. Die Kosten von jährlich 8.500 Euro trägt die Stadt Unterschleißheim hierbei allein.
Die Tätigkeiten der Stelle sollen sich auf die Unterstützung bei der Pausenbetreuung, Mitgestaltung von Projekten, Unterstützung bei der Beaufsichtigung in der Mittagsverpflegung sowie bei der Begleitung von Ausflügen erstrecken.