Spaß für Jung und Alt - Betriebskostenzuschuss für Marionettentheater

Donnerstag, 26. November 2015

Die Stadt ist stolz auf das im Münchner Norden beheimatete Marionettentheater Unterschleißheim. Nun bekommt der renommierte Familienbetrieb Bille nach Beschluss des Kulturausschusses eine Förderung in Höhe von 14.000 Euro für das Jahr 2016.
Bereits im aktuellen Haushaltsjahr erhielt der Veranstalter, der mit seinem Marionettenspiel Programme für Kinder wie für Erwachsene im Repertoire hat, einen Zuschuss über 14.000 Euro. Um die familienfreundlichen Eintrittspreise halten zu können, beschloss der Kulturausschuss nun den Zuschuss zu den Mietkosten an das Sehbehinderten- und Blindenzentrum, wo das Marionettentheater derzeit seine teilweise feste Spielstätte hat.
Auch wenn das Theater einen privaten Betreiber hat, kann und darf die Stadt im Zuge ihrer kommunalen Aufgabenzuständigkeit zur Förderung des hiesigen Kulturlebens diese sicherlich sinnvolle Bezuschussung zur Sicherstellung des Spielbetriebes leisten. Viele Kinder und deren Eltern werden sich darüber freuen, wenn sie auch zukünftig das tolle und hochwertige Marionettenprogramm erleben können.
Wenn Sie die Marionettenbühne noch nicht kennen, schauen sie doch einfach mal vorbei. Näheres erfahren sie unter www.marionettentheater-bille.de