Sicherheitsdienst für städtische Grünflächen und Plätze wieder beauftragt

Dienstag, 07. Mai 2013
Um Ruhe, Sauberkeit und Sicherheit zu gewährleisten

Um Ruhe, Sauberkeit und Sicherheit zu gewährleisten

Mit der Sicherheitskontrolle in den städtischen Grünanlagen und auf Plätzen wird laut Beschluss des Hauptausschusses des Stadtrats erneut ein privater Wachdienst beauftragt. So kann effizient auf aktuelle Sicherheitsstörungen reagiert werden und regelmäßig für die Einhaltung von Vorschriften gesorgt werden, um ein harmonisches Miteinander aller Parknutzer und Anwohner zu gewährleisten.

Zum Einsatz kommen wird der private Wachdienst auf den meist genutzten öffentlichen Grünflächen und Plätzen Unterschleißheims. Dies sind die Bereiche Valentinspark, Lohwald und die Freifläche am Gleis 1. Bei Bedarf bzw. phasenweise werden auch die Spielplätze an der alten Hauptstraße und an der Dietersheimer Straße kontrolliert, wo es im vergangenen Sommer vermehrt zu Lärmbelästigung und Verunreinigung mit Müll durch Jugendliche kam. Am Spielplatz an der Dietersheimer Straße wird darüber hinaus auch die mobile Jugendarbeit tätig werden, um Konflikten zwischen Anwohnern und Jugendlichen vorzubeugen.
Der Sicherheitsdienst wird tagsüber in den Sommermonaten von Montag bis Freitag acht Stunden, in den Wintermonaten fünf Stunden im Einsatz sein und zudem an Wochenenden und Feiertagen vier Kontrollgänge tagsüber sowie täglich fünf Kontrollgänge nachts absolvieren.

Die Stadt Unterschleißheim lässt es sich rund 92.000 Euro kosten, zum Wohl ihrer Bürgerinnen und Bürger in den Grünanlagen für Ruhe, Sauberkeit und Sicherheit zu sorgen. Damit wird auch künftig die bereits seit Jahren praktizierte und bewährte Bestreifung von Brennpunkten im Stadtgebiet durch einen zuverlässigen Wachdienst fortgesetzt.