Sicherheit und Sichtbarkeit für Radfahrer jetzt besonders wichtig

Mittwoch, 07. Oktober 2015
„Lass dich mal wieder sehen“

„Lass dich mal wieder sehen“

Wenn die Tage kürzer werden, wird die richtige Beleuchtung und Kleidung für Fahrradfahrer überlebenswichtig. Denn gar nicht oder schlecht beleuchtet sind Radfahrer beinahe unsichtbar für andere Verkehrsteilnehmer. Entsprechendes Infomaterial zu diesem Thema finden Sie im Rathaus Unterschleißheim (Prospektauslage im 3. Stock) und auf den Homepages der Stadt und der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern e.V. zum Download.

Wer als Radfahrer in der Dunkelheit ohne Licht fährt, gefährdet sich und andere. Kommt es deshalb zu einem Unfall, trägt der Radfahrer in vielen Fällen eine Mitschuld, selbst dann, wenn er sich im Übrigen richtig verhält. Deshalb sind für die Sicherheit und Sichtbarkeit in der Dunkelheit eine funktionierende Lichtanlage, saubere Reflektoren, griffige Bremsen und reflektierende Kleidung sehr wichtig.

Welches Licht ist vorgeschrieben? Müssen auch Lastenräder und Anhänger beleuchtet sein? Tipps und Tricks zum Radfahren bei schlechtem Wetter und noch viel mehr Hinweise für die dunkle Jahreszeit  sind in der Broschüre „Lass dich mal wieder sehen“ enthalten. Sie wurde von der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern e.V. herausgegeben, bei der die Stadt Unterschleißheim Mitglied ist. Die Broschüre und weitere Unterlagen sind online auf unserer Homepage als Download verfügbar. Ebenso können Sie sich unter www.agfk-bayern.de über dieses Thema informieren.

Sorgen Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit für eine gute Beleuchtung am Fahrrad. Im Zweifelsfall berät Sie auch ein Fahrradhändler gerne.