Schultheater im Rampenlicht

Montag, 24. August 2009
Stadt fördert Theatertage am Gymnasium

Stadt fördert Theatertage am Gymnasium

Die Theatertage der bayerischen Gymnasien sind das älteste deutschsprachige Schülertheaterfestival
und werden seit 1957 einmal jährlich durchgeführt. Vom 25. bis 28. Juli 2010 sollen die 54. Theatertage am Carl-Orff-Gymnasium in Unterschleißheim stattfinden. Zur Zielsetzung dieser Theatertage gehört es, eine Begegnung gymnasialer Theatergruppen zu ermöglichen, Erfahrungsaustausch zu fördern und Kriterien für Möglichkeiten und Grenzen des Schultheaters zu erarbeiten. Sie verstehen sich nicht als Wettbewerb, sondern als Festival und als Fortbildungsveranstaltung. Darüber hinaus soll diese Veranstaltung der Öffentlichkeit einen Einblick in die Arbeit gewähren, die das Schultheater für den Bildungsauftrag des Gymnasiums leistet. Aus den jährlich etwa 30 Bewerbungen der bayerischen Gymnasien werden bis zu maximal 15 Gruppen ausgewählt, die dann an dem Festival teilnehmen dürfen, das sich in Bayern großer Aufmerksamkeit vor allem auch in den Medien erfreut. Die örtliche Durchführung obliegt dem COG, das Forum Unterschleißheim unterstützt und begleitet das Festival. Die Gesamtkosten des Festivals belaufen sich auf rund 50.000 Euro. Die Stadt Unterschleißheim unterstützt diese Veranstaltung durch kostenfreie Räumlichkeiten und Technik sowie personelle Unterstützung. Darüber hinaus wird ein einmaliger Zuschuss von 5.000 Euro, gewährt.