Schließung Edeka aufgeschoben - Erster Bürgermeister Christoph Böck informiert über das IAZ

Donnerstag, 25. August 2016

1. Bürgermeister C. Böck

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich freue mich Ihnen mitteilen zu können, dass buchstäblich kurz vor Schluss der Verbleib von Edeka im Isar-Amper-Zentrum für einen begrenzten Zeitraum erreicht werden konnte. Erst Anfang dieser Woche haben Eigentümer und Edeka Südbayern einen Aufschub der geplanten Schließung des Marktes beschlossen.
Ursprünglich war von Edeka vorgesehen, den auslaufenden Mietvertrag nicht mehr zu verlängern und den Betrieb des Vollsortimenters Ende September 2016 einzustellen. Begründet wurde die geplante Schließung von Edeka mit der derzeitigen Situation und den fehlenden Perspektiven für das IAZ,  hinzukommen anstehende Investitionsmaßnahmen für den Filialisten. Auf meine Initiative wurden Ende Juli die Gespräche zwischen den Vertragspartnern wieder aufgenommen und es konnte nun eine Aufschiebung der Marktschließung erreicht werden. Beiden Vertragsseiten möchte ich für die gezeigte Kompromissbereitschaft ausdrücklich danken.
Trotz dieser erfreulichen Nachricht ist es darüber hinaus aber sicherlich unerlässlich, dass das Einkaufszentrum in unserer Stadtmitte eine Erneuerung erfährt. Der neue Haupteigentümer und Investor des IAZ ist hier auf einem guten Weg. Der Stadtrat kennt die Notwendigkeit einer Revitalisierung unseres Zentrums rund um das Rathaus und wird diesen Prozess konstruktiv, aber auch mit klaren städtebaulichen Vorstellungen planungsrechtlich begleiten. Der  Rathausbereich ist als zentrales Versorgungs- und Einkaufszentrum von besonderer Bedeutung für viele Bürger unserer Stadt, insbesondere für ältere oder nicht mehr so mobile Menschen.
Aus der Sicht der Stadt ist eine neue Gesamtlösung inklusive des Postgrundstückes zielführend, um auch in Zukunft eine attraktive Stadtmitte zu erhalten. Ich hoffe, Ihnen in ein paar Monaten schon mehr vorstellen zu können.
Ihr
 
Christoph Böck
Erster Bürgermeister