Richtiger Umgang mit Fundtieren

Montag, 30. Mai 2011

Was tun, wenn man ein Tier findet, das offensichtlich herrenlos ist? In Unterschleißheim ist dafür der "Tierschutzverein Schleißheim e.V." zuständig. Er hilft bei der Aufnahme von Fundtieren, bei der Suche nach einem vermissten Haustier und vermittelt heimatlose Tiere an neue Besitzer.

Der Tierschutzverein betreibt die Auffangstation "Am Weiher 5" in Eigenregie und nimmt Fundtiere aus dem Stadtgebiet auf, versorgt, verpflegt und vermittelt sie. Die Stadt Unterschleißheim leistet für den Betrieb der Auffangstation einen jährlichen zweckgebundenen Zuschuss.

Gelegentlich werden Fundtiere jedoch vom Finder aus Unkenntnis hierüber in die Obhut des Tierheims München gegeben. In diesen Fällen entstehen unverhältnismäßig hohe Kosten für den Transport, die tierärztliche Erstversorgung und die Unterbringung der Tiere. Das Tierheim München gibt diese Kosten in vollem Umfang an die Stadt Unterschleißheim und somit an den Steuerzahler weiter.
Wenn Sie also ein Tier finden, wenden Sie sich bitte an den Tierschutzverein Schleißheim e.V., denn die dabei entstehenden Kosten sind wesentlich geringer, weil sie in der Regel mit dem Pauschalzuschuss der Stadt abgegolten sind.
Kontaktdaten des Tierschutzvereins:
Tierschutz-Notruftelefon 0162 / 3229 555, Mo. - So.: 10.00 - 12.00 Uhr und 15.00 - 20.00 Uhr; Auffangstation: Am Weiher 5, 85716 Unterschleißheim; Postanschrift: Haus der Vereine, Dieselstr. 1, 85716 Unterschleißheim.