Repair-Café für Unterschleißheim - Team Agenda sucht Mitstreiter

Mittwoch, 24. Februar 2016

Wenn ein Gerät seinen Dienst versagte, galt lange Zeit die Devise: wegwerfen und neu kaufen.
Doch seit einigen Jahren gründen sich immer mehr Initiativen, um dieser Verschwendung von Ressourcen entgegenzuwirken. Bei regelmäßigen Treffen in angenehmer Atmosphäre, meist mit einem kleinem Verpflegungsangebot in Form von Kaffee und Kuchen, sollen Alltagsgegenstände gemeinschaftlich repariert werden: elektrische und mechanische Haushaltsgeräte, Unterhaltungselektronik, aber auch Textilien, Spielzeug und andere Dinge. Gemeinsam reparieren bedeutet dabei nicht „kostenloser Reparatur-Service“, sondern gemeinschaftlich organisierte "Hilfe zur Selbsthilfe". Erfahrene "Bastler" stehen dabei "Reparaturneulingen" mit Rat und Tat zur Seite und wollen ihre Erfahrung und ihr Wissen weitergeben. Es sind nicht-kommerzielle Veranstaltungen, deren Ziel es ist, Müll zu vermeiden, Ressourcen zu sparen, damit die Umwelt zu schonen und nachhaltige Lebensweisen in der Praxis zu erproben.
Das Team AGENDA 21 will nun auch für Unterschleißheim ein Repair-Café ins Leben rufen. Erste Unterstützer waren schnell gefunden: die Pfennigparade stellt uns bei der Perspektive GmbH in der Keplerstr. 2a geeignete Räumlichkeiten zur Verfügung und die Zeitgeister helfen uns bei der Organisation und der Erstellung von Info-Material und haben einige "Reparatur-Paten".
Was jetzt noch fehlt, sind engagierte HelferInnen und Reparierende, die ihr Wissen und Können gelegentlich an einem Freitag Nachmittag freiwillig und unentgeltlich zur Verfügung stellen.
Bei Bereitschaft mitzuhelfen, nehmen Sie bitte unter repair-cafe @truffelli.de mit uns Kontakt auf.

Martin Birzl
Team AGENDA 21