Regional mit Qualität“: ausgezeichnetes Erntedankfest des Heideflächenvereins Münchener Norden e.V.

Mittwoch, 11. Juni 2014

Der „Tag der Regionen“, als bundesweites Aktionsbündnis zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung in den Regionen, feierte im letzten Jahr sein 15jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass hatten die Akteure die Möglichkeit, sich mit ihren Veranstaltungen beim Aktionsbündnis für eine Auszeichnung zu bewerben. Nun ist die Entscheidung gefallen, dreizehn Veranstalter aus ganz Deutschland wurden im Mai 2014 mit dem begehrten Titel „Regional mit Qualität“ geehrt. Einer davon ging an den Heideflächenverein Münchener Norden e.V., der sich letztes Jahr bereits zum 2. Mal mit einem Erntedankfest an der Umweltstation HeideHaus in München-Fröttmaning an der Regionalbewegung beteiligte.

Die Bundes- und Länderkoordinatoren des „Tag der Regionen“ legten gemeinsam die Kriterien fest, die es zu erfüllen galt. Bewertet wurde nach 6 Kriterien: von hoher Bedeutung bei der Beurteilung der Aktionen war z. B. das überwiegende Angebot regionaler Produkte im Versorgungsbereich, aber auch die Zusammenarbeit in einem Netzwerk sowie der Hinweis auf den Gesamtkontext und das Anliegen des Aktionstages. Das Preisgeld von je 300 Euro sowie die Auszeichnungsurkunde wurden den Preisträgern bei einer Feierstunde im Rahmen des 7. Bundestreffens der Regionalbewegung in Sonthofen im Allgäu am 15. Mai 2014 überreicht. Dabei wurden die jeweiligen Veranstalter vorgestellt und ihr Engagement für die Region geehrt.

Das Erntedankfest des Heideflächenvereins Münchener Norden e.V. hatte sich ganz auf Familien spezialisiert. Einen Schwerpunkt bildeten hier die Kennzeichnung der Lebensmittel bezüglich ihrer Herkunft und das Aufzeigen von Bezugsquellen in der Region. Unter dem Motto „Kochen macht Spaß und bringt ins Gespräch“ wurde in der Umweltstation HeideHaus gemeinsam eine Erntedank-Suppe zubereitet und mit Kräutern aus der Heide gewürzt. Genussvolle Vielfalt von Heide und Acker direkt auf den Teller! Experten informierten über regionale, saisonale und biologisch erzeugte Lebensmittel, während die Kinder Halsketten und Armbänder aus Naturmaterialien basteln konnten. Die Familien konnten das Thema mit allen Sinnen erleben und sich im Gespräch mit Mitarbeitern persönlich informieren. Vorbereitet und durchgeführt wurde die Veranstaltung von Monika Wimmer, Umweltbildungsreferentin des Heideflächenvereins in Kooperation mit Eva Reichert und Thomas Sadler vom Projektbüro „Die Essgefährten“.

Der Tag der Regionen ist eine deutschlandweite Plattform, auf der seit 1999 jährlich die Stärken der jeweiligen Region in den Mittelpunkt gerückt werden. 2014 findet er am Sonntag, 5. Oktober, statt und trägt das Motto „Aus Liebe zur Region - denken, handeln und genießen“. Der Heideflächenverein wird sich in bewährter Weise wieder mit einem Erntedankfest am HeideHaus daran beteiligen. Weitere Informationen dazu gibt es mit Erscheinen des neuen Veranstaltungsprogrammes im September 2014 bzw. auf der Homepage: www.heideflaechenverein.de