Regenwaldschokolade neu eingetroffen

Freitag, 16. Dezember 2016

Eine neue Lieferung der Regenwaldschokolade "AMACO Nr. 6" ist eingetroffen. Diese dunkle Edelschokolade ist das Ergebnis einer vom "Team Agenda 21 Unterschleißheim" ins Leben gerufenen Initiative zur Unterstützung kolumbianischer Bauern beim Erhalt des Regenwaldes. Die Kakaobohnen für diese Rarität werden direkt bei Kooperativen im Projektgebiet am Rande des kolumbianischen Nationalparks "Alto Fragua Indi Wasi" gekauft. Dabei erhalten die Bauern einen Preis der deutlich über den Weltmarktpreisen liegt, um ihr Engagement für den Erhalt des Regenwaldes zu würdigen. Darüber hinaus gehen von jeder verkauften Tafel zwanzig Cent in einen Fond zur Förderung sozialer Projekte vor Ort. Zu einem Geschmackserlebnis weiterverarbeitet werden die Kakaobohnen dann sortenrein und auf traditionelle Art in einem kleinen Familienbetrieb im Odenwald. Die edle Verpackung ziert ein Ara - das Wappentier des Bundesstaates Caquetá, in dem sich das Projektgebiet befindet. Erhältlich ist diese Kostbarkeit, die sich gut als kleines Geschenk, als Dankeschön oder als Mitbringsel eignet, ab sofort im EineWeltLaden in Sankt Ulrich, im CAPITOL - Kino und auf dem Unterschleißheimer Christkindlmarkt.