Professionelles Graffiti am Gleis 1 - Team Farbdrang wertet Jugendzentrum auf

Mittwoch, 07. Dezember 2016

Jetzt passt die Verpackung zum Inhalt: Carlos Aristizabal (Mitte) und Max Straßer (rechts) präsentieren Erstem Bürgermeister Christoph Böck das große Graffiti am Gleis 1.

Drei Monate haben die Arbeiten des Team Farbdrang an der Fassade des Gleis 1 gedauert, jetzt ist das großflächige Graffiti endlich fertig. Damit wird das Haus des Jugendzentrums Gleis 1 am S-Bahnhof optisch deutlich aufgewertet. Das Graffiti wurde vom Künstler Max Straßer entworfen und umgesetzt. Bei der Motivwahl hatte das Jugendparlament mitgewirkt, das auch die Idee hatte, an das Team Farbdrang heranzutreten.
Zu sehen ist am Gleis 1 jetzt, thematisch passend, eine S-Bahn, in der sich beispielhafte Szenen aus dem Gleis 1 abspielen. An der Frontseite sieht man die Bahn in den Münchener Hauptbahnhof fahren.
Carlos Aristizabal, der Projektleiter des Teams Farbdrang drückte aus, wie gut ihm die Zusammenarbeit mit dem Gleis 1, dem Bauamt und besonders dem JuPa gefallen hat. Die Arbeit mit unterschiedlichsten Personengruppen, vor allem Jugendlichen stellt eins der großen Ziele des Teams dar, die nicht nur Farbe auf graue Wände bringen wollen, sondern gezielt auf Interkulturalität achten. Die Ergebnisse weiterer Projekte des Teams lassen sich unter anderem in Oberhaching und in Oberschleißheim begutachten.
Das Team Farbdrang bietet im Programm des Gleis 1 auch immer wieder Graffiti-Workshops für Jugendliche an.