Positive Zwischenbilanz der Stadtwerke über das erste Halbjahr

Dienstag, 07. Oktober 2014
Sparen dank dem milden Winter

Sparen dank dem milden Winter

In der jüngsten Werkausschuss-Sitzung legten die Stadtwerke Unterschleißheim ihren Zwischenbericht zur Finanzentwicklung für das erste Halbjahr 2014 vor. Fast alle Bereiche liegen im Rahmen der vorgegebenen Budgets. Und auch der milde Winter machte sich spürbar bemerkbar.

Im Servicebetrieb werden die Tätigkeiten in deren Auftrag (Winterdienst auf den Ortsstraßen, Friedhofspflege) an die Stadt weiter verrechnet und hier ist das geplante Budget zur Jahresmitte erst zu 35 Prozent ausgeschöpft. Dieser Wert ist dahingehend nicht sonderlich überraschend, weil erfahrungsgemäß ein größerer Teil der Arbeiten erst im zweiten Halbjahr anfällt. Auffällig ist hier aber vor allem die enorme Einsparung beim Winterdienst, bedingt durch den milden und extrem schneearmen Winter. Im ersten Halbjahr 2014 entstanden gerade einmal Kosten in Höhe von 30.800 Euro. Im ersten Halbjahr 2013 lag der Wert für den Schneeräumdienst mit 227.500 Euro noch bei mehr als dem Siebenfachen.

Erfreuliche Nachrichten gab es auch beim Freizeitbad Aquariush, das weiterhin sehr gut besucht wurde. Im ersten Halbjahr lag die Anzahl der Gäste in Hallenbad und Sauna mit knapp 90.000 in etwa auf dem Vorjahresniveau. Alles in allem entwickelte sich die Geschäftstätigkeit der Stadtwerke Unterschleißheim in den ersten sechs Monaten also positiv und durchaus erfreulich.