Positive Nachrichten zum Breitbandausbau

Freitag, 16. Dezember 2016
Stadt erhält Förderbescheid für schnelles Internet

Stadt erhält Förderbescheid für schnelles Internet

Nachdem vor einigen Wochen bereits der Vertrag mit der Telekom für den Ausbau des schnellen Internets in den Ortsteilen Inhauser Moos, Riedmoos und Lohhof-Süd unterzeichnet wurde, bekam Erster Bürgermeister Christoph Böck vergangene Woche auch offiziell den Förderbescheid der Bayerischen Landesregierung überreicht.

Zusammen mit 50 anderen Kommunen in Oberbayern ist Unterschleißheim damit jetzt Teil einer groß angelegten Förderinitiative, die insgesamt 550.000 Haushalte mit schnellem Internet versorgen soll.

Die Bescheide wurden vom Bayerischen Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder gemeinsam mit Finanzstaatssekretär Albert Füracker in München übergeben. Söder sagte über die Initiative: „Breitband ist Zukunft. Nur wo Breitband vorhanden ist, werden Arbeitsplätze entstehen und erhalten.“ Die Bayerische Staatsregierung nimmt hier eine Vorreiterrolle ein und stellt für diesen Zweck eine bundesweit einzigartige Summe von bis zu 1,5 Milliarden Euro zur Verfügung. Die Summe der Förderung für Unterschleißheim beläuft sich auf ca. 150.000 Euro. Damit sollen rund 300 Haushalte zusätzlich in den neu ans Glasfasernetz angebundenen Ortsteilen erreicht werden.

Die Fertigstellung ist seitens der Telekom als Vertragspartner der Stadt für das Frühjahr 2018 vorgesehen.

Bildunterschrift: Jetzt ist es offiziell: Staatsminister Dr. Markus Söder (links) und Staatssekretär Albert Füracker (rechts) überreichten in München Erstem Bürgermeister Christoph Böck und Werkleiter Dr. Reinhard Reiter den Förderbescheid für den Breitbandausbau in Unterschleißheim