Planfeststellung zum sechsspurigen Ausbau der Autobahn A92

Montag, 29. September 2014
Beginn des Verfahrens steht bevor

Beginn des Verfahrens steht bevor

Das Planfeststellungsverfahren für den sechsspurigen Ausbau der Autobahn A92 im Abschnitt AK-Neufahrn bis Feldmoching steht nun in den Startlöchern: Die Stadt Unterschleißheim ist von der Regierung von Oberbayern davon unterrichtet worden, dass das Planfeststellungsverfahren auf Antrag der Autobahndirektion Südbayern eingeleitet wurde. Zwischen dem 06.10. und 06.11.2014 werden die Unterlagen im Unterschleißheimer Rathaus für die Öffentlichkeit ausgelegt.

Bürgermeister Christoph Böck gab in der letzten Bauausschusssitzung bekannt, dass die Unterlagen Mitte September bei der Stadtverwaltung eingingen und nunmehr gesichtet und geprüft werden. Die Öffentlichkeit kann nun im Zeitraum vom 06.10.2014 mit 06.11.2014 im Rathaus Unterschleißheim Einsicht in den Plan, bestehend aus Zeichnungen und Erläuterungen nehmen und innerhalb von zwei Wochen nach Ablauf der Auslegungsfrist bei der Stadt Unterschleißheim oder direkt bei der  Regierung von Oberbayern Einwendungen oder Anregungen zur Planung einbringen. Der Plan enthält auch Widmungen, Umstufungen und Einziehungen und wasserrechtliche Erlaubnisanträge. Darüber hinaus ist in den Planunterlagen ein Immissionsschutzkonzept ausgearbeitet.

Böck erklärte weiter, dass der Bauausschuss in seiner Oktobersitzung die Pläne und das weitere Vorgehen der Stadt diskutieren wird. Hierzu wir auch fachliche Beratung durch eine Anwaltskanzlei und ein Sachverständigenbüro für Immissionsschutz eingeholt, um bei der offiziellen Stellungnahme der Stadt die Interessen der Unterschleißheimer Bürger bestmöglich zu vertreten. Der Ausbau der A92 bietet die Möglichkeit auf einen gesetzlich vorgegebenen ausreichenden Lärmschutz, den der Straßenbaulastträger sicherzustellen hat. Nach den Plänen sind hierfür Lärmschutzwall und -wandkombinationen vorgesehen.