Pflegefamilien für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge gesucht

Mittwoch, 05. August 2015

Die Anzahl der aufzunehmenden unbegleiteten Minderjährigen hat sich drastisch erhöht.
123 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge leben derzeit im Landkreis München. Seit Mitte des Jahres gibt es hierbei Zwangszuweisungen. Dadurch müssen allein im August sechzig neue minderjährige Flüchtlinge im Landkreis aufgenommen werden. Ein Ende des Flüchtlingsstroms ist nicht in Sicht. Deshalb sucht der Pflegekinderdienst im Kreisjugendamt dringend Menschen, die einen jungen Flüchtling bei sich aufnehmen können.

Immer noch flüchten sehr viele Menschen aus krisengeschüttelten und armen, meist von Bürgerkrieg und Gewalt gezeichneten Ländern in die Sicherheit nach Deutschland. Darunter auch viele junge Menschen sowie Kinder und Jugendliche ohne ihre Eltern. Sie haben meist gefahrvoll viele Kilometer überwunden und hoffen auf eine bessere Zukunft ohne Verfolgung und Todesgefahr.

Der Landkreis München benötigt daher innovative Lösungen zur Unterbringung der jungen Menschen. Derzeit werden verschiedene Immobilien und Containerstandorte im ganzen Landkreis München geprüft. Sollten Sie eine Immobilie oder ein Gelände für diese wichtige Arbeit zur Verfügung stellen können, dann melden Sie sich beim Kreisjugendamt München unter der Telefonnummer 089/6221-2212.

Fachkraft steht Pflegefamilie zur Seite
Das Kreisjugendamt sucht zudem Familien und alleinstehende Personen jeden Alters, die jungen Flüchtlingen, die bereits einige Monate in einer Einrichtung verbracht haben, einen guten Platz zum Leben bieten können. Einen Jugendlichen oder jungen Erwachsenen aus einem anderen Land in seiner Familie oder seiner Gemeinde aufzunehmen, ist keine leichte Aufgabe. Jeder Pflegefamilie wird daher eine Fachkraft zur Seite gestellt, die während der Dauer des Pflegeverhältnisses für alle Fragen zur Verfügung steht und die Familie und die jungen Flüchtlinge unterstützt. Vor der Aufnahme eines jungen Flüchtlings informieren die Mitarbeiterinnen des Pflegekinderdienstes die Interessenten im persönlichen Gespräch zu allen in diesem Zusammenhang bestehenden Fragen. Außerdem geben sie Tipps, damit die Aufnahme eines jungen Flüchtlings in den eigenen Haushalt gelingt. Der Unterhalt der minderjährigen Flüchtlinge ist sichergestellt.

Helfen Sie mit!
Der Pflegekinderdienst im Kreisjugendamt sucht Menschen, die Platz haben, die einen jungen Menschen in den Alltag integrieren können, ein Interesse für andere Kulturen haben und jungen Flüchtlingen ein Zuhause geben wollen. Bei Fragen und Interesse wenden Sie sich an Frau Voß vom Kreisjugendamt München unter der Telefonnummer 089/6221-2699.


Nähere Informationen zum Thema Vollzeitpflege finden Sie unter www.elternaufzeit.landkreis-muenchen.de.


Die Integration der jungen Flüchtlinge ist kein isolierter Vorgang im Kreisjugendamt, sondern eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Der Landkreis München kann die anstehenden Herausforderungen im Flüchtlingsbereich nur in der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit den Bürgern und Bürgerinnen bewältigen.