Ordensverleihung im Landratsamt - Unterschleißheimer Frenzl für Engagement geehrt

Mittwoch, 27. April 2016

Dr. Alexander Frenzl (Mitte) erhielt vom stellvertretenden Landrat Ernst Wiedenbusch eine Auszeichnung für die Teilnahme am Umweltpakt Bayern. Rechts im Bild: Dritte Bürgermeisterin Brigitte Huber.

Am 5. April 2016 bekamen im Landratsamt München Bürgerinnen und Bürger des Landkreises München hochrangige Auszeichnungen von Bund und Freistaat Bayern für ihr gemeinnütziges Engagement verliehen. Unter den Geehrten war auch der Unterschleißheimer Unternehmer Dr. Alexander Frenzl.

Insgesamt 21 Personen aus dem Landkreis München erhielten am Festabend im Landratsamt vom stellvertretenden Landrat Ernst Weidenbusch ihre Ehrungen. Gleich vier Bürgerinnen und Bürger wurden dabei mit dem von Bundespräsident Joachim Gauck verliehenen Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland geehrt. Die übrigen Preisträger bekamen Auszeichnungen für langjähriges Engagement im Bayerischen Roten Kreuz oder der Johanniter-Unfall-Hilfe oder für ihre Teilnahme am Umweltpakt Bayern.

Aus Unterschleißheimer Sicht besonders erfreulich ist die Ehrung von Dr. Alexander Frenzl, der als Geschäftsführer der Bayernwerk Natur GmbH am Umweltpakt Bayern teilnimmt. Das Unternehmen, das seinen Sitz seit dem 01.07.2014 in Unterschleißheim hat, setzt sich mit Investitionen von jährlich 6 Millionen Euro besonders für Energieeffizienz und regenerative Energien ein. Mit den innovativen Kraft-Wärme-Kopplungslösungen (KWK) des Unternehmens, die aus regenerativen Ressourcen gleichzeitig Wärme und Strom erzeugen, sollen Möglichkeiten geschaffen werden, den Ausstoß des umweltschädlichen CO2 weiter zu vermindern.

Weidenbusch, der den erkrankten Landrat Christoph Göbel vertrat, bezeichnete die Bayernwerk Natur GmbH in seiner Rede als „beispielhaftes Unternehmen aus dem Landkreis München“. Besonders die Initiative zur Entwicklung von KWK-Lösungen für öffentliche Einrichtungen und Gewerbe- bzw. Industriebetriebe hob der stellvertretende Landrat hervor.