Neue Urnenwand auf dem Waldfriedhof soll entstehen

Dienstag, 30. Oktober 2012

Wie der Hauptausschuss des Stadtrats in seiner letzten Sitzung beschloss, soll auf dem Waldfriedhof eine zusätzliche neue Urnenwand entstehen, da die Nachfrage nach Feuerbestattungen und damit der Bedarf an Urnennischen stetig steigen.


Die 2006 am Waldfriedhof neu geschaffene Urnenwand mit 232 Doppelnischen und 32 Vierfachnischen war zum damaligen Zeitpunkt darauf ausgelegt worden, für einen Zeitraum von mindestens zehn Jahren ausreichend Platz zu bieten. Die jüngsten Entwicklungen zeigen jedoch, dass der Trend von den früher üblichen Erdbestattungen im Familiengrab weg und hin zu Feuerbestattungen mit Urnennischen-Gräbern geht, da dies zum einen die Grabpflege erleichtert, zum anderen eine günstigere Grabgebühr bietet. Um diesem steigenden Bedarf gerecht zu werden, scheint es geboten, nun eine weitere Urnenwand zu schaffen, da bei gleichbleibender Nachfrage die bestehende Urnenwand in rund vier Jahren komplett belegt wäre.
Vorgesehen ist daher nun eine weitere Urnenwand in der östlichen Ecke des Waldfriedhofs in Richtung Schulen, die als bauliche Spiegelung ein Gegenstück zur bereits bestehenden Urnenwand darstellen soll.