Neue Radständer am Hans-Bayer-Stadion

Donnerstag, 23. Juli 2015

Neue Radlständer Hans-Bayer-Stadion

Am Hans-Bayer-Stadion gibt es seit Mitte Juli neue, moderne Fahrradständer. Die alten „Felgenkiller“ wurden entfernt und durch den gleichen Typ von Abstellanlagen ersetzt, der bereits direkt vor dem Haupteingang des Stadions vorzufinden und vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub ADFC) empfohlen ist. Bei dem Austausch wurde auch die Zahl der Abstellplätze deutlich erhöht. Eine deutliche qualitative und quantitative Steigerung des Angebotes für Radfahrer.

Schon gleich nachdem die neuen Fahrradständer montiert wurden, waren sie belegt und wurden gut angenommen. Sehr zur Freude der Nutzer ist die sichere Abstellmöglichkeit, da die Räder nun an den Bügeln sicher abgesperrt werden können. Das konnte man bei den bislang vorzufindenden „Felgenkillern“ nicht. Und noch ein Nachteil der „Klemmbügel“ wurde gebannt: Wenn man in die alten Abstellmöglichkeiten das Vorderrad eingeschob, bestand immer die Gefahr, dass es zu Schäden an der Felge gekommen ist. Die neuen Abstellmöglichkeiten gewährleisten ein Parken des Rades ohne diesen Gefahrenpunkt, weil das Fahrrad mit dem ganzen Reifen in der Abstellanlage steht und an dem Bügel anliegt.
Bei dem Austausch wurde auch die vorhandene Fläche besser ausgenutzt und die Anzahl erhöht. Waren es vorher 66 Plätze, so wurden nun 94 Abstellmöglichkeiten geschaffen. Direkt am Zaun gibt es eine Reihe mit 34 Fahrradständern. In der Mitte wurde eine Doppelreihe mit 60 Plätzen geschaffen - 30 Fahrräder haben auf jeder Seite Platz.

Die Stadtwerke Unterschleißheim, die für den Betrieb des Hans-Bayer-Stadions zuständig sind, haben die Abstellanlagen gekauft und montieren lassen. Vorausgegangen ist eine Bedarfsermittlung, die den Bedarf an Stellplätzen ermittelt hat. Mit den 94 neuen Abstellmöglichkeiten wird die Empfehlung für 90 Stellplätze sogar übertroffen.