Neue Erfahrungen bei Jugendolympiade in Polen -nicht nur für die Unterschleißheimer Mittelschüler

Dienstag, 12. August 2014

Jugendolympiade Schulen

Am Abend des 26.06.2014 verließ der Bus mit Sportlern des Landkreises München die Landeshauptstadt in Richtung Polen. Ziel der 12-stündigen Fahrt war Wieliczka, der Partnerlandkreis und örtliche Ausrichter der diesjährigen Jugendolympiade. Neben verschiedenen Vereinsmannschaften , wie zum Beispiel die Schwimmer des SV Lohhof betreut von Brigitte Weinzierl, war auch die Fußballmannschaft (U-13) der Mittelschule Unterschleißheim mit ihrem Trainer und Lehrer Thomas Blechner dabei, um sich mit den polnischen Sportlern zu messen. Die Fußballer starteten mit Pech ins erste Spiel, nach vier Pfostenschüssen endete die Begegnung mit 0:0. In den folgenden Partien konnten sich die Mittelschüler zwar noch steigern, dennoch blieb ihnen, auch verletzungsbedingt, ein Sieg gegen die heimstarken polnischen Gastgeber verwehrt.  
Während der sportlichen Wettkämpfe begegneten sich die Jugendlichen freundschaftlich und respektvoll, die Unterhaltungen fanden auf Englisch statt. Die polnischen Gastgeber stellten zudem während des 5-tägigen Aufenthalts ein attraktives Rahmenprogramm auf die Beine. So durchwanderten die Schüler das Unesco-Weltkulturerbe, das bis zu 130 Meter tiefe Salzbergwerk in Wieliczka. Die Besichtigung der sehenswerten Stadt Krakau beeindruckte die Schüler ebenso wie  eine Floßfahrt durch den Nationalpark Pieniny an der Grenze zur Slowakei.
Begleitet wurden die Sportler von Münchner Kreisräten und Sportfunktionären.

Thomas Blechner