Nachbarschaftshilfe bietet ehrenamtliche Familienpaten an

Mittwoch, 01. Oktober 2014
Vorbeugender Kinderschutz

Vorbeugender Kinderschutz

Mit dem Projekt Familienpaten bekommt Unterschleißheim ein zusätzliches Angebot für den präventiven Kinderschutz. Erziehungsberechtigte sollen Unterstützung erhalten, so dass sich kritische Situationen gar nicht erst ergeben. Die Stadt Unterschleißheim unterstützt das sofort startende Projekt auch finanziell.

Die Stadt Unterschleißheim und die Nachbarschaftshilfe haben sich für eine Zusammenarbeit mit dem „Netzwerk Familienpaten Bayern“ entschieden, in dem präventiv und niederschwellig Müttern, Vätern oder anderen Erziehungsberechtigten Unterstützung angeboten werden soll. Die ehrenamtlich tätigen Familienpaten helfen den Familien bei vielen Dingen im Alltag wie dem Schaffen von Strukturen oder Entscheidungsfindungen.

Basis des Projektes ist ein hauptamtlicher Koordinator, der ehrenamtliche Familienpaten für das Projekt gewinnen soll, sie anleitet und dann an die Erziehungsberechtigten vermittelt. Für dieses Jahr reichen die Zuschussgelder der Frühen Hilfen aus dem Förderprogramm des Freistaats, so dass dieses neue Angebot sofort starten kann. Für das Jahr 2015 beantragte die Nachbarschaftshilfe bei der Stadt Unterschleißheim einen Zuschuss in Höhe von 2400 Euro, den der Hauptausschuss einstimmig genehmigte. Ende 2015 soll dann Bilanz gezogen und überprüft werden, ob das Angebot der Familienpaten dauerhaft fortgesetzt wird.